83254

Nokia 500: Erstes Navisystem der Finnen mit Freisprech-Funktion

Mit dem 500 Auto Navigation bringt Nokia sein erstes Navisystem mit integrierter Freisprecheinrichtung auf den Markt. Das Gerät verbindet sich via Bluetooth mit dem Handy und ermöglicht die Rufannahme. Zum Navigieren kommt das Nokia 500 mit einem 4,3 Zoll Touchscreen und und gesprochen Straßen- und Ortsnamen.

Nokia hat mit dem 500 Auto Navigation sein erstes Navisystem mit integrierter Freisprech-Funktion vorgestellt. Wird das Gerät via Bluetooth mit einen kompatiblen Mobiltelefon gekoppelt, lassen sich eingehende Anrufe vom Nokia-Navigator aus annehmen. Auch die Navigation kommt nicht zu kurz: umfangreiches Kartenmaterial und ein großer Touchscreen bringen den Nutzer ans ausgewählte Ziel.

Mit einer Bildschirm-Diagonalen von 10,9 cm (4,3 Zoll) ist das Display angenehm groß und vereinfacht die Suche nach gespeicherten Kontakten und die Annahme von weitergeleiteten Anrufen. Das Lautsprechersystem für den Freisprechbetrieb sorgt dank digitaler Signalverarbeitung (DSP) für guten Klang während der Fahrt.

Das Kartenmaterial bietet neben gesprochenen Straßen- und Ortsnamen auch visuelle Richtungsanweisungen, vorinstallierte POIs (Point of Interest) erleichtern die Suche nach Tankstellen, Restaurants und Hotels. Die Länderauswahl richtet sich nach dem jeweiligen Verkaufsmarkt, hierzulande wird mit Straßenkarten für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu rechnen sein. Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt: Der Mediaplayer spielt neben Musik- auch Videocodecs ab und gibt Fotos wieder und durch den integrierten FM-Transmitter lassen sich die gespeicherten Titel auch über das ins Fahrzeug integrierte Audiosystem anhören.

Im vierten Quartal 2007 kommt das 500 Auto Navigation für 290 Euro (netto) in den Handel.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
83254