92956

Noch kein Investor für insolvente BenQ Mobile gefunden

22.12.2006 | 12:05 Uhr |

Für den insolventen Münchener Handyhersteller BenQ Mobile ist kurz vor Fristablauf noch kein Investor gefunden worden. Bis Ende nächster Woche braucht das Unternehmen einen Geldgeber, sonst wird der Betrieb eingestellt.

Es werde weiter mit verschiedenen Interessenten verhandelt, sagte eine Sprecherin des vorläufigen Insolvenzverwalters dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Doch ob es zu einem Abschluss komme, sei ungewiss. Details zu den Gesprächen wollte sie nicht nennen.

BenQ Mobile hatte Ende September Insolvenz angemeldet, nachdem die Taiwanische Konzernmutter BenQ die Überweisungen an die defizitäre Tochter in Deutschland eingestellt hatte. Deshalb verlieren jetzt 1.900 von 3.000 Mitarbeitern ihre Anstellung. Die restlichen Beschäftigten können weiterarbeiten, falls sich ein Käufer findet. (dpa/mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
92956