74118

Noch ein Fußball-Virus

09.05.2006 | 15:36 Uhr |

Ein Formel-Virus für Excel soll Fußball-Fans in die Falle locken.

Bereits in der letzten Woche berichteten wir über ein Trojanisches Pferd, das als angeblicher FIFA-Spielplan für die Weltmeisterschaft ausgegeben wurde. Nun meldet der Antivirus-Hersteller Sophos (http://www.sophos.de) einen weiteren Virus, der das Thema Fußball benutzt, um Mail-Empfänger zum Öffnen einer infizierten Datei zu verleiten.

Der Virus wird bei Sophos als " XF97/Yagnuul-A " geführt, bei Symantec heißt er " XF.Lugunay ". Beide sehen diesen Virus als wenig verbreitet an. Der Präfix "XF" steht für einen so genannten Excel-Formula-Virus, der sich in den Formelfeldern von Excel verbirgt und in der älteren Programmiersprache "ExcelBasic" geschrieben ist. Im Gegensatz dazu stecken "XM"- oder "X97M"-Viren in Makromodulen und sind in "VBA" (Visual Basic for Applications) programmiert.

Der Virus hat zwei Funktionsteile. Der erste infiziert jede geöffnete Excel-Datei. Der zweite legt eine neue, infizierte Excel-Arbeitsmappe mit einem Namen nach dem Schema "LuuNGayDD-MM-YYYYORIG.xls" an. Dabei steht "DD-MM-YYYY" für das aktuelle Datum, während "ORIG" den Namen einer vorhandenen Datei repräsentiert. Eine eigene Verbreitungsroutine besitzt der Virus nicht. Er setzt auf die Weitergabe der infizierten Excel-Dateien von Anwender zu Anwender.

Die Excel-Arbeitsmappe enthält neben dem Virus eine komplette Ausarbeitung für die Verwaltung einer Spielsaison der britischen Premier League, der höchsten Spielklasse. In den Büros Großbritanniens erfreuen sich Fantasie-Ligen einer gewissen Beliebtheit, in denen sich jeder eine eigene Mannschaft aus existierenden Fußballspielern zusammenstellt und Punkte auf Basis ihrer realen Leistungen sammelt. Nachdem die Saison 2005/2006 gerade zu Ende gegangen ist, mag das Interesse an solchen Spielereien im Moment eher geringer sein als sonst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74118