91964

MSI-Konkurrent für Asus EEE PC

28.01.2008 | 13:05 Uhr |

Immer mehr Unternehmen springen auf den Zug der Mini-Notebooks auf und wollen Konkurrenten für den Asus EEE-PC produzieren. So hat jetzt auch MSI bekannt gegeben, dass es ein Mini-Notebook produzieren will. Auf der Basis des Intel Diamondville-Prozessors.

Das Warten hat ein Ende, der mit einem Intel Celeron ausgestattete EEE-PC von Asus ist mittlerweile in Deutschland erhältlich. Der Winzling dürfte aber nicht lang allein bleiben, erste Konkurrenten sind bereits in Sicht. So will Hersteller Everex ein Cloudbook mit einem Via C7-Prozessor auf den Markt bringen. Auto- Zulieferer E-Lead Electronics hält mit dem Noahpad UMPC dagegen . Möglicherweise springen auch Acer und Hewlett-Packard auf den Zug auf und bringen ebenfalls preiswerte Mini-Notebooks auf einen Markt, den ursprünglich das OLPC-Notebook (One Laptop per Child) eröffnete. MSI will jetzt ebenfalls an diesem Kuchen mitknabbern und ein eigenes Mini-Notebook vorstellen.

Das Mini-Notebook des taiwanischen Unternehmens MSI soll auf dem kommenden Intel-Chip Diamondville basieren. Diamondville ist der Codename für die neue Mikroprozessor-Plattform, mit der Intel den Markt für Billigst-Notebooks erobern will. Die neue Prozessorarchitektur soll in Notebooks eingebaut werden, die entweder für Kinder (wie das OLPC-Notebook) oder für den Einsatz in Dritte-Welt-Ländern gedacht sind, wo aufgrund knapper Stromressourcen lange Akkulaufzeiten und wegen widriger äußerer Umstände robuste, staubdichte Gehäuse erforderlich sind. Diamondville wird komplett von Grund auf neu entwickelt, es handelt sich dabei also nicht um eine abgespeckte bisherige Chip-Plattform. Die neue Plattform soll ausgesprochen wenig Spannung benötigen.

Die Taiwanesen stecken demnach bereits mitten in der Arbeit für das neue, preiswerte Mini-Notebook. Weitere Details waren zum EEE-PC-Rivalen noch nicht zu erfahren, zum Erscheinungstermin gab es von MSI nur eine knappe Information: Das Mini-Notebook sei fertig, sobald der Diamondville-Chip fertig ist. Intel will den neuen Niedrig-Volt-Prozessor im April auf dem Intel Developer Forum in Shanghai vorstellen. Mit dem Verkaufsstart des Niedrigpreis-Notebooks könnte man vielleicht im Juli oder August rechnen, wie von einem MSI-Mitarbeiter zu erfahren war.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91964