1311382

LG bringt 20 neue Android-Smartphones

11.06.2010 | 14:05 Uhr

Der Handy-Hersteller LG will bis zum Ende dieses Jahres noch 20 neue Android-Smartphones auf den Markt bringen. Das berichtet die Tageszeitung Korea Times, die mehrere Manager der koreanischen Firma interviewt hat.

LG hat schon fünf Android-Geräte herausgebracht: LG GW620, LG Optimus GT540, LG Ally, LG Optimus Q LU2300 und das LG SU2300. Aber dennoch ist die Smartphone-Sparte des Unternehmens, das auch Fernseher und Waschmaschinen produziert, ein Problemkind.

Die Handy-Verkäufe sanken im ersten Quartal 2010 um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses Geschäft macht zwar 45 Prozent der jährlichen Verkäufe aus, aber "dem Smartphone-Bereich fehlt die Genialität von Apples iPhone und die Aggessivität von Samsungs Galaxy", schreibt die Korea Times. Einige LG-Manager hätten bereits angekündigt, dass Haushaltsgeräte und Fernseher von LG sich im zweiten Quartal gut verkaufen werden, aber der Handy-Sparte ein weiteres "enttäuschendes Quartal" bevorsteht.

Der Finanzchef sagte, dass LG "ein bisschen mehr Zeit" braucht, um das Smartphone-Geschäft flott zu machen. Die Firma sei nicht besonders gut auf dieses Business eingestellt. Das lässt sich auch einfach erkennen, wenn man ruckartigen Strategie-Veränderungen betrachtet. Im Febuar 2009 hatte LG noch angekündigt, dass Windows Mobile das wichtigste Betriebssystem in seiner Produktpalette wird. Der Hersteller wollte mehr als 50 Geräte mit der Software von Microsoft auf den Markt bringen. Davon ist bis heute nur wenig zu sehen, stattdessen soll jetzt Google mit seinem Betriebssystem Android die Handy-Sparte beleben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311382