87168

Nlite: Windows-Installations-CD bequem erstellen

26.08.2005 | 11:22 Uhr |

Mit Nlite erstellen Sie eine Installations-CD für Windows, bei der Sie Standardkomponenten wie IE und Media Player sowie nicht benötigte Treiber weglassen können. Außerdem lassen sich eigene Anwendungen in die Installations-CD integrieren. Frisch erschienen ist jetzt die mittlerweile sechste Beta von Nlite 1.0.

Das Freeware-Tool Nlite 1.0 ist in einer neuen Beta-Version erschienen. In der mittlerweile sechsten Beta gab es diverse kleinere Änderungen.

Mittels Nlite lässt sich bequem eine neue, den eigenen Bedürfnissen angepasste Windows-Installations-CD erstellen. So können Sie beispielsweise entscheiden, ob sich auf der neuen Installations-CD der Windows Media Player befinden soll oder Patches, Treiber oder Software hinzufügen.

In der Version Nlite 1.0 Beta 6 hat der Entwickler die Unterstützung des Internet Explorer 7 Beta 1 hinzugefügt, so dass die über die Installations-CD installierte Windows-Version gleich den aktuellen IE-Browser enthält. Zusätzlich wurden diverse Bugs behoben und diverse Microsoft-Updates lassen sich nun direkt integrieren.

Nach dem Start von Nlite 1.0 können Sie die Sprache auf "Deutsch" einstellen. Anschließend muss eine Windows-CD eingelegt werden. Unterstützt werden Windows 2000, XP, Server 2003 und XP Professional 64 Bit. Der gesamte Inhalt der Windows-CD wird auf die Festplatte kopiert. Anschließend können Sie Schritt für Schritt festlegen, welche Inhalte die neue Installations-CD enthalten soll.

Die Download-Größe von Nlite beträgt knapp 1 MB. Das Tool setzt Microsofts .NET Framework 1.1 voraus. Alternativ bietet der Entwickler auf der Download-Seite auch Runtimes an, über die Nlite ohne installiertes .Net Framework 1.1 lauffähig ist.

Download: Nlite 1.0 Beta 6

0 Kommentare zu diesem Artikel
87168