25242

Nlite 1.3.5: Update behebt diverse Bugs

10.05.2007 | 12:43 Uhr |

Mit dem kostenlosen Tool Nlite können Sie bequem eine Installations-CD für Windows erstellen, bei der Standardkomponenten sowie nicht benötigte Treiber einfach weggelassen werden können. Das praktische Tool ist nun in einer neuen, finalen Version erschienen.

Während die Version 1.4 bereits in der Entwicklung ist, hat der Entwickler nun schon mal die Version 1.3.5 des Freeware-Tools Nlite zum Download freigegeben. Im Vergleich zur vor einigen Wochen erschienenen Version 1.3 wurde vor allem kleinere Bugs behoben. Neu hinzugekommen ist "1000hz USB polling patch option " und die Unterstützung für das Windows-Update KB931768.

Bevor Sie loslegen können, müssen Sie eine Windows-CD einlegen. Unterstützt werden Windows 2000, XP, Server 2003 und XP Professional 64 Bit. Der gesamte Inhalt der Windows-CD wird auf die Festplatte kopiert. Anschließend können Sie Schritt für Schritt festlegen, welche Inhalte die neue, personalisierte und bootfähige Installations-CD enthalten soll.

Die Download-Größe von Nlite 1.3.5 beträgt 2 MB. Das Tool setzt Microsofts .Net Framework 2.0 voraus.

Für Windows Vista arbeitet der Nlite-Entwickler mit Vlite an einer vergleichbaren Applikation. Weitere Infos zu Vlite finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Download: Nlite 1.3.5

0 Kommentare zu diesem Artikel
25242