Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1858584

Nissan kündigt Rückrufaktion an

05.11.2013 | 05:59 Uhr |

Nissan hat in dieser Woche eine Rückrufaktion für 2.721 Fahrzeuge in Deutschland gestartet.

Der japanische Auto-Hersteller Nissan bittet in dieser Woche fast 3.000 Fahrzeuge in die Werkstätten. Grund für die Rückrufaktion ist eine Fehlfunktion des Abgastemperatursensors, berichtet Auto Service Praxis unter Berufung auf eine Nissan-Sprecherin. Durch den Sensor-Fehler geht die Fahrzeug-Elektronik von einem vermeintlichen Überhitzen des Turboladers aus, was das ECM zur grundlosen Reduzierung der Motorleistung bringt.

Von dem Fehler betroffen sind die Modelle Murano (Z51), Cabstar (F24, Pathfinder (R51) und Navara (D40 aus den Baujahren 2012 und 2013. In Deutschland werden 2.721 Fahrzeughalter zum Sensortausch in die Vertragswerkstatt gebeten, weltweit sind es 42.590 Einheiten.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Seit Juni führt Nissan zudem eine Serviceaktion bei 15.513 deutschen Fahrzeugen durch. Im Rahmen der Aktion muss eine Neuprogrammierung des CVT-Steuergeräts durchgeführt werden, die etwa 15 Minuten in Anspruch nimmt. In die Vertragswerkstatt werden Besitzer des Murano (Z50 vom 5.8.2003 bis 3.9.2008 und Z51 vom 23.6.2008 bis 25.12.2010), des X-Trail (T31, 29.11.2006 bis 9.9.2011) und des Qashqai sowie Qashqai+2 (J10, Bauzeitraum: 1.12.2006 bis 15.5.2012) beordert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1858584