164330

Nintendos Gamecube: Billiger als die Xbox

22.05.2001 | 15:28 Uhr |

Am 5. November - also nur drei Tage vor der Veröffentlichung der Xbox von Microsoft - will Nintendo die neue Spielkonsole Gamecube auf den Markt bringen. Die Konsole ist mit einem IBM-Prozessor ausgestattet und soll umgerechnet mehr als 200 Mark billiger sein, als die Xbox, die für umgerechnet 670 Mark erscheinen wird.

Am 5. November - also nur drei Tage vor der Veröffentlichung der Xbox von Microsoft , will Nintendo die neue Spielkonsole Gamecube auf den Markt bringen (wir berichteten). Nun ist auch der Preis bekannt, mit dem Nintendo den Kampf gegen die Xbox von Microsoft antreten wird. Die Konsole ist mit einem IBM-Prozessor ausgestattet und soll umgerechnet 450 Mark kosten und somit 220 Mark billiger sein als die Xbox, die für umgerechnet 670 Mark in den Vereinigten Staaten erscheinen wird.

Wie eine Sprecherin von Nintendo erklärte, werden die Spiele für die neue Konsole um die 50 Dollar kosten (knapp 110 Mark). Weltweit wird der Gamecube im September in Japan zum ersten Mal im Handel erhältich sein. Ihren Weg nach Europa wird die Konsole aber ebenso wie die Xbox erst im Jahr 2002 finden.

Die technischen Daten des Gamecube können sich sehen lassen. Nintendo setzt dabei ebenso auf Eigenentwicklungen, als auch auf die Zusammenarbeit mit ATI und IBM.

Details zum Prozessor:

* Von IBM unter dem Codenamen "Gecko" mit der 0.18-Micron-Technologie entwickelt

* 485 Megahertz Taktgeschwindigkeit

* 64 Bit Databus

* 162 Megahertz Internal Cache 1

Details zum Grafikchip:

* Von ATI in Zusammenarbeit mit Nintendo unter dem Codenamen "Flipper" entwickelt.

* mit der 0.18-Micron-Technologie gebaut

* Texturen Lese-Bandbreite: maximal 10,4 Gigabyte pro Sekunde

* Bandbreite des Speichers: 2,6 Gigabyte pro Sekunde

* Unterstützung von Bump Mapping, Environment Mapping, MIP Mapping, Bilinear Filtering und Trilinear Filtering

* verarbeitet hardwareseitig in Echtzeit komprimierte Texturen (S3TC)

* maximale Farbtiefe: 24 Bit

Details zum Soundchip:

* integriert in den Grafikchip

* 64 Kanäle können gleichzeitig mit 48 Kilohertz abgespielt werden

* Unterstützung von ADPCM-Encoding.

Sonstiges:

* Rechengeschwindigkeit: 10 Gigaflops pro Sekunde

* Zeichengeschwindigkeit: 6 bis 12 Millionen Polygone pro Sekunde

* Hauptspeicher: 40 Megabyte

* 56k Modem

* SD Memory Card-Unterstützung

* Größe: 15cm x 11 cm 16,1 cm

Nintendo wird mit zahlreichen Eigenproduktion von Spielen an den Start gehen. Darunter auch Spiele der Designerlegende und des Mario-Vaters Shigeru Miyamoto. Eines der ersten Spiele wird ein lustiges Prügelspiel mit Mario, Zelda, Pokemon & Co. sein. Auch den Deal mit Sega wird Nintendo für den Gamecube in bare Münze umsetzen. So übernimmt Nintendo laut Medienberichten das gesamte Sega-Online-Netzwerk inklusive 235.000 Online-Spielern. Als erstes Online-Spiel soll Phantasy Star Online in den Handel kommen.

XBox: DVD-Software gegen Aufpreis (PC-WELT Online, 19.05.2001)

Xbox: Top-Spielehersteller sollen für Erfolg sorgen (PC-WELT Online, 16.05.2001)

Xbox: Preis und Termin stehen fest (PC-WELT Online, 16.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
164330