Nintendo

Wii-Nachfolger mit Handheld-Controller

Montag, 18.04.2011 | 18:31 von Denise Bergert
Die Gerüchteküche um Nintendos neue Konsole brodelt weiter. Branchennahe Quellen behaupten, dass die Hardware über einen Handheld-Controller mit integriertem Display verfügen soll, auf den sich Spiele streamen lassen.
Der Wii-Nachfolger verfügt angeblich über einen
Handheld-Controller
Vergrößern Der Wii-Nachfolger verfügt angeblich über einen Handheld-Controller
© 2014

Nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass Nintendo seine Wii-Nachfolgekonsole allem Anschein nach auf der diesjährigen E3 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren wird, tauchen nun weitere Hardware-Details im Internet auf. So berichten die beiden Online-Magazin IGN und ComputerandVideogames, dass die so genannte Wii 2 über einen Handheld-Controller verfügen wird, der mobiles Spielen und stationäres Entertainment am heimischen TV-Gerät kombinieren soll.

Nintendo Wii - was kann die Konsole?
Nintendo Wii - was kann die Konsole?

Das Gamepad besteht den Angaben zufolge aus einem sechs Zoll Display mit Touchscreen-Funktionen, einem D-Pad, zwei Analogsticks und den üblichen Steuerungsknöpfen. Ebenfalls enthalten ist eine Kamera. Wie die französische Website 01net berichtet, können Spiele von der Wii 2 direkt auf den Controller gestreamt und möglicherweise auch von Unterwegs genutzt werden. Eine ähnliche Funktion bietet Sony in Kombination von PlayStation 3 und PlayStation Portable bereits mit dem Remote-Play-Service an.

20 coole Gratis-Spiele für Nintendos Wii

Segas Dreamcast-Konsole verfügte über eine ähnliche Möglichkeit. Spezielle Minispiele konnten von der Hardware auf die mit Displays ausgestatteten Gamepads übertragen werden. Sonic Adventures wurde beispielsweise mit einem virtuellen Haustier ausgeliefert, welches später in die Konsolen-Version des Spiels integriert werden konnte.

Nintendo hat bislang keine Stellung zu den Wii-2-Gerüchten bezogen. Mutmaßungen zufolge soll die Enthüllung der Hardware jedoch noch in diesem Monat stattfinden. Zahlreiche Publisher hätten bereits jetzt Zugang zur Konsole, um bis zum Release Ende 2012 ein umfangreiches Launch-LineUp aufzustellen.


Montag, 18.04.2011 | 18:31 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
827501