1246490

Nintendo Revolution schützt junge Spieler

18.11.2005 | 10:40 Uhr |

Eltern können beruhigt sein – Nintendos kommende Spielekonsole Revolution verfügt über Jugendschutz-Funktionen.

Nintendos kommende Spielekonsole Revolution wird über ein Jugendschutz-System verfügen. Eltern können damit flexibel festlegen, welche Spiele der Nachwuchs nutzen darf. Dazu wird die entsprechende Altersstufe eingestellt und per Passwort gesichert. Revolution-Spiele informieren die Konsole jeweils über ihre Altersfreigabe, hierzulande wird es dabei um die USK-Einstufung (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) handeln. Das System ist nicht zwangsläufig aktiviert und lässt sich nach Bedarf auch ganz abschalten.

Obwohl ein Großteil der Nintendo-Spiele durchaus für Jugendliche und Kinder geeignet ist, hält der japanische Konzern eine solche Schutzfunktion für sinnvoll. Insbesondere bei Spielen wie der bekannten Resident-Evil-Serie soll das System greifen. Die Revolution-Konsole soll kommendes Jahr erscheinen und neue Spielekonzepte und innovative Controller bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246490