2211907

Nintendo NX: Angeblich eine Handheld-Konsole mit TV-Docking-Station

27.07.2016 | 16:29 Uhr |

Die neue Nintendo-Konsole ist voraussichtlich mobil und kann bei Bedarf mit dem Fernseher verbunden werden.

Mit NX will Nintendo im kommenden Jahr eine neue Konsole auf den Markt bringen. Dabei könnte es sich laut unterschiedlicher Quellen um eine Handheld-Konsole handeln, die sich alternativ auch über eine Docking-Station an einem Fernseher betreiben lässt. Darüber hinaus soll NX über abnehmbare Controller-Einheiten links und rechts des Bildschirms verfügen. Als Prozessor kommt laut Eurogamer ein Tegra-Mobil-Chip von Nvidia zum Einsatz. Konkret handelt es sich wohl um den aus Nvidias Shield Android TV bekannten Tegra X1. Sollten sich diese Spezifikationen bewahrheiten, so hätte die neue Nintendo-Hardware eine deutlich geringere Leistung als die Konkurrenz in Form von PlayStation 4 und Xbox One, wäre aber dennoch stärker als Xbox 360, PS3 und Wii U.

Beim Tegra X1 handelt es sich um einen Verbund aus jeweils vier ARM Cortex-A57- und A53-Kernen. Die Grafikeinheit des Ein-Chip-Systems (SoC) stammt aus Nvidias Maxwell-Reihe und hat 256 Kerne. Der Chip wurde schon Anfang 2015 vorgestellt, die Zeit bis zur Veröffentlichung von NX im März 2017 könnte Nintendo zur Entwicklung eines ansehnlichen Spiele-Lineups aufwenden.

Nintendo NX soll darüber hinaus auf Spiele-Module setzen, ähnlich wie man sie aus Retro-Konsolen wie SNES oder Mega Drive kennt. Auf derartigen Speichermedien ließen sich problemlos 32 GB unterbringen. Ob Nutzer durch die Cartridges mit geringeren Ladezeiten belohnt werden, bleibt unklar. Für Nintendo dürfte das genutzte Speichermedium zumindest mehr Sicherheit gegen Software-Piraten bieten. Alternativ könnte Nintendo seine Spiele auch als Download anbieten. Welchen Betriebssystem auf Nintendo NX zum Einsatz kommt, bleibt vorerst unklar. Möglich, dass Nintendo auf ein eigenes OS setzt, der verbaute Tegra-Chip ließe aber auch den Einsatz von Android zu.

Die Enthüllung von Nintendo NX könnte schon im September stattfinden. Eine Abwärtskompatibilität mit den alten Plattformen Wii und WiiU sei hingegen nicht geplant. Es könnte aber Neuauflagen bekannter Wii-U-Spiele wie Super Smash Bros oder Splatoon geben. Das neue Zelda-Spiel mit dem Untertitel Breath of the Wild wird laut Nintendo sowohl für Wii U als auch für NX erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2211907