110140

Nintendo: Gameboy Micro und Revolution-Details

18.05.2005 | 11:03 Uhr |

Nintendo hat auf der Spielemesse E3 weitere Details zu seiner kommenden Konsole Revolution bekannt gegeben und eine Bonsai-Ausgabe des Gameboy präsentiert.

"Och wie süß, wächst der noch?" ist wohl der am nahe liegendste Satz, der einem zum neuen Gameboy Micro einfällt. Nintendo präsentiert den Bonsai-Daddler derzeit auf der Spielemesse E3. Der Mini misst rund 10 x 5 x 1,8 Zentimeter und wiegt rund 80 Gramm.

Die Prozessorleistung soll laut Nintendo der des Gameboy Advance SP entsprechen, darüber hinaus verfügt das Gerät laut Hersteller über eines der hellsten Displays, das je in einen Handheld integriert wurde. Die Helligkeit soll sich zudem anpassen lassen, je nachdem ob in geschlossenen Räumen oder im Freien gespielt wird.

Für die Stromversorgung ist ein Lithium-Ionen-Akkus zuständig, ein Kopfhörer-Anschluss ist integriert. Daneben lässt sich das System über austauschbare Blenden dem eigenen Geschmack anpassen. Das Gerät unterstützt ausschließlich Gameboy-Advance-Spiele und soll im Herbst veröffentlicht werden. Preise sind noch nicht bekannt.

Wenige Details zur "Revolution"

Zur neuen Konsole von Nintendo, der Revolution, sind immer noch nicht allzu viele Details bekannt, einige neue kamen gestern hinzu. So wird das System von einem speziellen PowerPC-CPU-Derivat namens "Broadway" angetrieben. Zu dessen technischen Daten wurden keine Angaben gemacht, das System soll Medienberichten zufolge aber etwa dreimal schneller sein, als der Gamecube.

Die Revolution soll in etwa so groß sein, wie drei aufeinander gestapelte DVD-Hüllen und wird sowohl Revolution-Medien mit 12 Zentimeter Durchmesser als auch die kleineren Gamecube-Discs unterstützen. Über eine optionale Erweiterung soll auch die Wiedergabe von Film-DVDs möglich sein. Das System kann sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden. Die Controller werden, wie auch bei der Xbox 360 und der Playstation 3, kabellos sein.

Weitere technische Daten: 512 MB Flash-Speicher, zwei USB-2.0-Anschlüsse und integrierte Wifi-Unterstützung. Über SD-Karten soll der interne Speicher ausgebaut werden können. Die Revolution soll im Laufe des Jahres 2006 erscheinen. Das Bild zeigt noch einen Prototyp, das Design ist noch nicht final.

Neue Konsolen: Sony und Nintendo geben Details bekannt (PC-WELT Online, 17.05.2005)

Enthüllt: Alle Details zur Xbox 360 (PC-WELT Online, 13.05.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
110140