02.01.2012, 19:01

Michael Söldner

Nintendo

Eigener App Store für Wii U geplant

©nintendo.com

Nintendo will mit der neuen Spielekonsole Wii U offenbar in den Markt für Apps einsteigen und selbst entsprechende Mini-Programme anbieten.
Auf Smartphones und Tablets sind Apps kaum noch wegzudenken, auf Konsolen hingegen steckt das Geschäft um die Mini-Anwendungen noch in den Kinderschuhen. Auch Nintendo hatte diesen Markt bislang vernachlässigt, mit der Wii U könnte sich dies jedoch ändern.

The Daily will erfahren haben, dass der japanische Hardware- und Spielehersteller für die Nachfolgekonsole der Wii einen eigenen App Store plant. Dort sollen kleine Tools bereitgestellt werden, die der Konsole neue Funktionalitäten bescheren.
Angedacht sei beispielsweise ein Taschenrechner im Mario-Design, doch auch soziale Netzwerke, Browser-Erweiterungen oder E-Mail-Clients seien geplant. Einige Anwendungen wären für die Nutzung am Fernseher optimiert, andere Apps könnten hingegen auch am mitgelieferten Tablet-Controller der Wii genutzt werden. Wie genau die Bezahlung der Apps ablaufen soll, ist noch nicht klar. Wahrscheinlich dürfte Nintendo ähnlich wie bei WiiWare und DSiWare auf ein Punktesystem setzen.

Nintendo präsentierte die Wii U erstmals auf der E3 2011, danach wurde es jedoch ruhig um die Nachfolgekonsole der erfolgreichen Wii. Spätestens zur CES 2012 möchte Nintendo jedoch das finale Design der Hardware präsentieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1269367
Content Management by InterRed