1675116

Nikon stellt neue Coolpix-Kameras vor

30.01.2013 | 05:31 Uhr |

Nikon hat heute sieben neuen Coolpix-Modelle angekündigt. Die Digital-Kameras sind unter anderem mit Wi-Fi- und Super-Zoom-Funktionen ausgestattet.

Nachdem Nikon im Rahmen der diesjährigen CES mit der J3 und der S1 lediglich zwei neue Systemkameras ankündigte, scheint sich der Konzern den großen Paukenschlag bis Ende Januar aufgespart zu haben. Heute kündigte Nikon gleich sieben neue Sprösslinge der Coolpix-Familie an.

Den Anfang macht dabei der P510 -Nachfolger Coolpix P520. Die Bridge-Kamera ist mit einem 42-fach Zoom-Objektiv und einem 18-Megapixel-CMOS-Sensor ausgestattet. Die Schnappschüsse können entweder durch den elektronischen Sucher oder auf dem 3,2-Zoll-LCD-Bildschirm auf der Rückseite betrachtet werden. Zur weiteren Ausstattung gehören ein integriertes GPS-Modul und Support für den separat erhältlichen WU-1a-Wi-Fi-Adapter. Die Coolpix P520 soll mit 449,95 US-Dollar zu Buche schlagen.

Handlicher geben sich die neue Coolpix AW110 und die AW110s. Die Outdoor-Kameras sind stoßfest, wasserdicht und kälteresistent. Für 349,95 US-Dollar bekommen Abenteurer außerdem integrierte Wi-Fi-Funktionalitäten, GPS, einen elektronischen Kompass und ein Karten-Display.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Digitalkameras

Perfekt für die Jackentasche eignet sich die schlanke Coolpix S9500 mit einem 22-fach-Zoom-Objektiv. Das Premium Ultra-Slim-Modell wird von drei preiswerteren Alternativen begleitet. Die S9400, die S31 und die S5200 bieten ebenfalls Wi-Fi und 6-fach bis 18-fach Zoom. Der Einstiegspreis liegt bei 179,95 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1675116