202576

Digicam mit GPS, LAN und Weitwinkel

Der 13,5-Megapixler von Nikon speichert Geotags in den Fotos, wartet mit einer Netzwerk-Schnittstelle auf und übernimmt auf Wunsch den Upload ins Internet.

Die Coolpix P6000 von Nikon zählt zur neuen Generation mit integrierten GPS-Empfängern. Damit werden in den Fotos Geotags gespeichert, d.h. die Bilder enthalten Informationen über die Position des Fotografen, als er auf den Auslöser gedrückt hat. So lassen sich im Nachhinein Wanderrouten bequem auf einer Karte darstellen. Darüber hinaus bringt die Kamera schnell und einfach Bilder ins Internet. Hierzu muss der Anwender die P6000 lediglich über den Ethernet-Anschluss mit einem Rechner verbinden, der einen Zugang ins weltweite Netz besitzt. Darüber hinaus kann die P6000 Bilder im RAW-Dateiformat aufnehmen und speichern.

Die Auflösung der Coolpix P6000 beträgt 13,5 Megapixel. Als Objektiv kommt ein Nikkor-Modell mit 4fach-Zoom zum Einsatz, das im Weitwinkelbereich umgerechnet eine Brennweite bis zu 28 Millimeter meistert. Im Makromodus kann der Fotograf maximal auf 2 Zentimeter ans Motiv heran. Zur Bildkontrolle dient ein 2,7-Zoll-TFT-Monitor. Als interner Speicher stehen ungefähr 48 Megabyte parat, mehr Speicherplatz kann per SD-Karte nachgerüstet werden. Nikon will die Coolpix P6000 Ende September für rund 500 Euro in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202576