69026

Warum eine Präsentation scheiterte, bevor sie begann

12.06.2009 | 12:24 Uhr |

Wer sich auf internationalem Parkett bewegt, sollte Fremdsprachen beherrschen. Viele denken dabei nur an Englisch. In Quebec ist das ein Fauxpas.

In einer Präsentation sollte den englischsprechenden Schlüsselpersonen des Kunden der bevorstehende SAP-Rollout aufgezeigt werden. Dazu waren aus vielen Landesteilen Kanadas Mitarbeiter verschiedenster Fachbereiche und die komplette Führungsmannschaft inklusive Präsident angereist.

Der Referent aus Deutschland war mit englischem Vortrag auf dem Notebook gekommen, da die Firmensprache Englisch ist. Nach der ersten Folie meldete sich eine Person aus einem ländlichen Tochterunternehmen und erklärte: Wir seien hier in Quebec, hier könne man die Präsentation in Französisch verlangen, was er hiermit tue. Er fühle sich ansonsten benachteiligt, werde die Sitzung sofort verlassen und Beschwerde beim Government einreichen. Das würde eine empfindliche Strafe nach sich ziehen. So war die geplante Präsentation, bevor sie richtig begonnen hatte, schon beendet und damit auch die Veranstaltung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
69026