1836658

Nexus 5 - Handbuch verrät technische Details

07.10.2013 | 11:03 Uhr |

Im nun aufgetauchten Handbuch des Nexus 5 stehen zahlreiche Details zum neuen Google-Smartphone - etwa CPU und Display. Dass LG das Handbuch wieder offline nehmen lässt, könnte auf die Echtheit hindeuten.

Ein nun aufgetauchtes Handbuch zum Nexus 5 - nur für interne Zwecke bestimmt - gibt detailtreue Auskunft über das neue Google-Smartphone, das vermutlich im Oktober vorgestellt werden wird. Bislang im Internet geleakte Bilder und Videos , welche das vermeintliche Nexus 5 zeigen, geizten noch mit technischen Informationen. Ganz anders das nun aufgetauchte Handbuch. Ihm sei zu entnehmen, berichtet androidpolice.com, dass das Nexus 5 ein 4,95 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung besitze. Bislang gingen viele Gerüchte von 5,2 Zoll aus.

Außerdem soll es mit 32 GB oder 16 GB internem Speicher kommen. Weiter an Bord: 2 GB RAM und eine Snapdragon 800 mit 2,3 GHz. Die Kamera knipst Bilder mit 8 MP; die Front-Kamera macht 1,3-MP-Bilder. Sie verfügt angeblich über eine Bildstabilisierungshilfe. Neben aktuellen Top-Androiden wie dem Sony Xperia Z1 mit 21 MP und 61 Bildern in 2 Sekunden hören sich diese Spezifikationen freilich wenig spektakulär an. Auf die Bildqualität werden wir selbstverständlich im Rahmen unseres Tests eingehen, sobald das Nexus 5 verfügbar ist.

Der Akku soll eine Kapazität von 2.300 mAh besitzen. Ob er wechselbar ist, ist unklar. Das Nexus 4 verfügt über einen fest verbauten Akku. Dass NFC und LTE an Bord sein sollen, ist wenig überraschend. Das Dokument widerspricht sich aber bei der Nennung der unterstützten Bluetooth-Version. An einer Stelle, berichtet androidpolice.com, ist von 3.0 die Rede, an einer anderen von 4.0.

Das Handbuch und einige Bilder aus dem Handbuch mussten androidpolice.com auf Drängen von LG wieder offline nehmen. Dass LG das nächste Nexus-Smartphone baut, gilt allgemein als sicher. Das Vorgehen LGs macht die Informationen aus dem Handbuch noch glaubhafter. Ob es sich dabei aber um eine finale Version handelt - oder letztendlich doch um eine Falschmeldung - bleibt natürlich abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1836658