1689601

Nexus-Geräte erhalten nun Android 4.2.2 in Deutschland

15.02.2013 | 10:33 Uhr |

Google hat mit der Auslieferung von Android 4.2.2 an Nexus-Geräte in Deutschland begonnen. Das Update bringt Verbesserungen und Neuerungen.

Das Update Android 4.2.2 wird von Google nun auch in Deutschland an die Nexus-Geräte ausgeliefert. Auf dem Nexus 4 und Nexus 7 erhielten wir das rund 50 MB große Update nun in der Nacht auf Freitag. Besitzer des Nexus 10 dürften das Update ebenfalls bereits erhalten oder in Kürze erhalten. Wie üblich verläuft die Auslieferung an alle Nexus-Besitzer nicht auf einem Schlag, sondern in mehreren Wellen.

Android 4.2.2 bringt unter anderem Verbesserungen bei der Stabilität und der Performance. Außerdem gibt es Änderungen bei den Quick Settings, so dass die Bluetooth- und WiFi-Symbole durch längeres Drücken auf die Bedienflächen nun als Umschalter genutzt werden können. Das Android-Smartphone oder -Tablet signalisiert nun mit einem Geräusch, wenn es an eine kabellose Ladestation angeschlossen wurde. User-Berichten zufolge ist es nach dem Update auf Android 4.2.2 außerdem nicht mehr möglich, den LTE-Trick auf dem Nexus 4 zu nutzen, der ohnehin hierzulande die LTE-Nutzung nicht ermöglichte, weil die in Deutschland für LTE verwendete Frequenz vom Chip im Nexus 4 nicht unterstützt wurde.

Weitere Infos zu Android 4.2.2 finden Sie in diesem Artikel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1689601