2128972

Nexus 6P und Nexus 5X: Euro-Preise deutlich höher

30.09.2015 | 14:33 Uhr |

Die Euro-Preise für die beiden neuen Nexus-Smartphones Nexus 6P und Nexus 5X liegen deutlich höher als die US-Dollar-Preise.

Zum Start sind die beiden neuen Nexus-Smartphones Nexus 6P und Nexus 5X nur in den USA, Großbritannien, Irland und Japan erhältlich und werden dort ab Ende Oktober ausgeliefert. Relativ zeitnah werden dann die Geräte auch hierzulande verfügbar sein. Auf der deutschen Google Play Store Seite gibt Google noch nicht die Euro-Preise an. Hier können sich Kaufinteressenten nur auf eine Warteliste setzen lassen. Huawei, Hersteller des Nexus 6P, hat aber schon mal die Euro-Preise verraten. Und die liegen deutlich über den Preisen, die in den USA für die unterschiedlichen Varianten gelten. Das gilt auch für die Euro-Preise für das von LG hergestellte Nexus 5X.

Video: Nexus 6P & Nexus 5X im Hands-on

Hier die Preise im Vergleich. Anzumerken bleibt, dass bei US-Preisen in der Regel die sogenannte Sales Tax (nicht ganz vergleichbar mit der Mehrwertsteuer) nicht mit angegeben wird und diese sich je nach Bundesstaat unterscheidet. In Kalifornien ist die Sales Tax mit 8,44 Prozent aktuell mit am Höchsten.

Modell

Speicher

US-Preis (US-Dollar)

Euro-Preis

US-Preis in Euro

Differenz (Euro)

Nexus 5X

16 GB

379

479

337,88

141,12

Nexus 5X

32 GB

429

529

382,45

146,55

Nexus 6P

32 GB

499

649

444,86

204,14

Nexus 6P

64 GB

549

699

489,44

209,56

Nexus 6P

128 GB

649

799

578,58

220,42

0 Kommentare zu diesem Artikel
2128972