1899334

New Yorker Polizei testet Google Glass

06.02.2014 | 13:09 Uhr |

Auch die New Yorker Polizei zeigt Interesse an den Möglichkeiten von Google Glass. Sie testet derzeit mehrere Brillenpaare auf ihre Alltagstauglichkeit im Polizei-Dienst.

Die New Yorker Polizei testet laut US-Medienberichten derzeit Google Glass. Für die Tests sei die Aufklärungs- und Analytik-Abteilung der New Yorker Polizei zuständig. Geprüft werde dabei, inwieweit Google Glass die Beamten bei Untersuchungen und auf Streife helfen könne. Mehrere Testexemplare von Google Glass würden hierzu genutzt.

Ein Google-Sprecher betonte, dass das Unternehmen nicht mit der Polizeibehörde von New York an dem Testprojekt zusammenarbeite. An die Google-Glass-Exemplare sei die Behörde wohl über das Google Glass Explorer Programm gelangt. Wer sich für Google Glass interessiert, der kann sich nach einer erfolgreichen Anmeldung bei diesem Programm die Vorabversionen von Google Glass für 1.500 US-Dollar zusenden lassen.

Die New Yorker Polizei (kurz: NYPD) ist mit über 33.000 Angestellten und Beamten die größte Polizeibehörde in den USA. Ihre Erfahrungen mit Google Glass könnte auch die Entscheidung anderer Polizeibehörden beeinflussen. Ein Einsatz von Google Glass wäre beispielsweise in Verbindung mit einer Gesichtserkennung die schnellere Erfassung von gesuchten Straftätern oder eine  Halterabfrage, nach dem Betrachten eines Autokennzeichen mit der Datenbrille.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1899334