2099520

New Horizons: Pluto-Sonde nutzt Playstation-1-Chip

16.07.2015 | 11:29 Uhr |

In der Pluto-Sonde New Horizons kommt ein CPU-Oldie zum Einsatz. Der Chip, der bereits bei der Playstation 1 zum Einsatz kam.

Die Pluto-Sonde New Horizons hat gesund den Vorbeiflug am Zwergplaneten Pluto überstanden und erste spektakuläre Fotos an die Erde gesendet. Im Inneren der Sonde arbeitet ein echter CPU-Oldie. Wie The Verge berichtet, haben sich die NASA-Wissenschaftler für die CPU MIPS R3000 entschieden, die vor 20 Jahren auch bei der ersten Sony-Spielekonsole Playstation 1 zum Einsatz kam.

Die betagte CPU wurde erstmals 1988 vorgestellt. Über 25 Jahre später kümmert sie sich in New Horizons um die Steuerung der Lenkdüsen, der Überwachung der Sensoren und den Versand der Fotos an die Erde. Während der MIPS R3000 in der Playstation 1 mit 33,33 Mhz getaktet war, müssen bei der Variante in der Sonde New Horizons 12 MHz reichen.

Die Sonde musste über 5,5 Milliarden Kilometer in über 9 Jahren zurücklegen. Traditionell wollen die NASA-Wissenschaftler bei solchen langen Missionen kein Risiko eingehen und wählen bewährt zuverlässige elektronische Bauteile.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2099520