27.06.2012, 05:59

Michael Söldner

Neuzugänge

Dell bietet XPS 14 und XPS 15 Laptops an

©dell.com

Computerhersteller Dell erweitert seine XPS-Laptop-Serie um zwei neue Modelle, die mit einem Ivy-Bridge-Prozessor und einem Aluminium-Gehäuse ausgestattet sind.
Bereits Anfang 2012 hatte Dell seine Laptop-Serie mit dem XPS 13 ausgebaut. Nun folgen mit dem XPS 14 und dem XPS 15 zwei neue Modelle, die beide über einen Intel Ivy-Bridge-Prozessor und ein WLED-Display mit 14 bzw. 15,6 Zoll verfügen. Beide Geräte lassen sich individuell mit Hardware bestücken. So stehen unterschiedlichen Ausführungen mit i5- oder i7-CPU zur Verfügung, die wahlweise von der im Prozessor verbauten Grafiklösung Intel HD 4000 oder aber von einer separaten Grafikkarten von Nvidia angetrieben werden.

Auch die Speicherausstattung setzt sich je nach Modell aus einer Festplatte und einer schnellen SSD für das Betriebssystem zusammen. Der Arbeitsspeicher ist im XPS 14 mit einer Kapazität von 4 bis 8 GB erhältlich, das XPS 15 ist mit 6, 8 oder 16 GB ausgerüstet. Die Preise der beiden Laptops reichen von 1.200 Euro bis 2.200 Euro in der Spitzenausführung mit i7-3612QM (3,1 GHz), Nvidia GeForce GT 640M mit 2GB Videospeicher, 16 GB RAM und Blu-ray-Laufwerk.
Das beste mobile Business-Gerät: Ultrabooks vs Surface vs Business-Notebook vs iPad

Dell bietet beide Geräte ab sofort auf seiner offiziellen Website an. Dort können die Laptops je nach Geldbeutel und Leistungswünschen zusammengestellt werden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1504326
Content Management by InterRed