Neuvorstellung

Panda Security Generation 2010

Montag, 29.06.2009 | 15:17 von Frank Ziemann
Der Antivirushersteller Panda Security hat die neue Generation 2010 seiner Sicherheitslösungen für Endanwender vorgestellt. Neu ist eine Version der Antivirus-Software für Netbooks, auch eine Firewall bietet.
Panda Security Generation 2010
Vergrößern Panda Security Generation 2010
© 2014

Auch der spanische Antivirushersteller Panda Security setzt bereits zu Beginn dieses Sommers auf die Jahreszahl 2010 und stellt eine neue Produktgeneration vor. Sie besteht aus vier Sicherheitslösungen: Panda Antivirus für Netbooks, Panda Antivirus Pro 2010, Panda Internet Security 2010 und Panda Global Protection 2010. Sie sollen sparsam mit den Ressourcen des zu schützenden Rechners umgehen und doch maximalen Schutz bieten.

Alle neuen Produkte profitieren von Pandas vor zwei Jahren eingeführten Technik der "Collective Intelligence", bei der alle mit Panda-Software ausgestatteten Rechner zum gegenseitigen Schutz beitragen. Im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen soll die Generation 2010 insgesamt 80 Prozent mehr Leistung, 60 Prozent schnellere Browser- und 40 Prozent schnellere Download-Geschwindigkeit bringen. Dabei soll der Bedarf an Arbeitsspeicher bei niedrigen 8 MB liegen.

Neu in der Panda-Familie ist Panda Antivirus für Netbooks, das auf den weiter wachsenden Markt kleiner tragbarer Rechner zielt, die nur wenig Leistung haben. Pandas Netbook-Lösung soll daher besonders ressourcenschonend ans Werk gehen. Der Schutz umfasst Anti-Spyware, Anti-Phishing, Anti-Rootkits, Firewall und Identitätssicherheit.

Panda Internet Security 2010 ist ein Sicherheitspaket mit den branchenüblichen Komponenten Anti-Malware, Rootkit-Schutz, Spam-Filter Firewall und Kinderschutz sowie Schutz vor Identitätsdiebstahl. Zusätzlich bietet die neue Version eine Backup-Funktion mit 2 GB Online-Speicherplatz und einem Systemwiederherstellungs-Tool. Panda Global Protection 2010 geht noch darüber hinaus und bietet 5 GB kostenlosen Online-Speicher.

Wie sich die neuen Panda-Generation mit Cloud-Technologie in einem ersten Kurztest geschlagen hat, werden wir Ihnen morgen berichten.

Montag, 29.06.2009 | 15:17 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
105342