106018

Neuvorstellung: Antivirenkit AVK 2004 für Heim-Netzwerke

17.02.2004 | 12:13 Uhr |

Heim-Netzwerke sind "in". Auf diesen Trend hat G Data reagiert und das "Antivirenkit für Heim-Netzwerke" vorgestellt.

Heim-Netzwerke sind "in". Auf diesen Trend hat G Data reagiert und das "Antivirenkit für Heim-Netzwerke" vorgestellt.

Diese Software soll speziell für Klein-Netzwerke entwickelt sein. Bis zu drei Client-Rechner werden unterstützt. Client/Server-basiert übernimmt die Software auf Wunsch automatisch alle Prozesse wie Internet-Updates oder Virensuchen für die vernetzten PCs.

Zwei unabhängig voneinander arbeitende Viren-Scanner-Module (Kaspersky-Engine sowie Bitdefender-Engine) durchsuchen die angeschlossenen Rechner auf Malware. Rechner, die bei einer Virenschutz-Aktualisierung offline sind, werden bei der nächsten Online-Sitzung automatisch synchronisiert.

AVK unterstützt POP3-oder IMAP-basierte Mail-Programme, wie beispielsweise Outlook-Express, Eudora oder Pegasus. Alle Bedienungsoptionen der Einzelrechner, wie automatische Installationen, Software- und Virensignatur-Updates, Wächterfunktionen, Viren-Analysen (sofort oder periodisch) und Einstellungsänderungen können ferngesteuert vorgenommen werden. Per Passwort-Schutz kann der AVK-Administrator von jedem beliebigen Rechner aus gestartet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
106018