Neues mobiles OS

Windows Phone 8 offiziell vorgestellt - alle Details

Mittwoch, 20.06.2012 | 20:10 von Panagiotis Kolokythas
Bildergalerie öffnen Windows Phone 8 offiziell vorgestellt
Microsoft hat bei einem Event in San Francisco das neue Windows Phone 8 offiziell vorgestellt. Hier lesen Sie, was Microsoft mit dem neuen Windows Phone 8 alles besser machen will und warum davon auch Endanwender profitieren.
Nach der Vorstellung von Microsoft Surface - den ersten Tablets "Made by Microsoft" -   in der Nacht von Montag auf Dienstag hat Microsoft nun am Mittwoch (20.6) bei einem weiteren Event in San Francisco anlässlich des Windows Phone Summit das neue Windows Phone 8 offiziell vorgestellt. Über den Inhalt des Events war im Vorfeld bereits kräftig spekuliert, auch darüber, ob Microsoft nach seinem ersten eigenen Tablet eventuell sein erstes Smartphone präsentieren könnte.

Microsoft bestätigte auf dem Event, dass Windows 8 und Windows Phone 8 nicht nur nahezu zeitgleich auf den Markt kommen werden, sondern auch einen gemeinsamen Kernel ("Shared Windows Core") teilen werden. Bisher kam bei Windows Phone der Windows-CE-Kernel zum Einsatz.

Der Vorteil der Verwendung des Windows-8-Kernels: Windows Phone profitiert von dem bewährten Windows-Kernel, der bereits auf vielen Millionen Geräten zum Einsatz kommt. Außerdem erleichtert dies die Zusammenarbeit der mobilen Geräte mit den Desktop-Rechnern. Letztendlich steigt damit auch die Anzahl der Windows-Geräte weltweit, wovon auch alle Entwickler profitieren, die ihre Produkte für die Windows-Plattform anbieten. Auch Hersteller profitieren, weil sie beispielsweise Treiber nur einmal entwickeln müssen und diese dann auf allen Windows-Geräten laufen.

Weiterer Vorteil durch die Verwendung des Windows-8-Kernels in Windows Phone 8: Das mobile Betriebssystem profitiert von dem sicheren Windows-Kernel. Microsoft betont: Egal welche und wie viele Apps auf einem Windows-Phone-8-Gerät installiert werden, sie beeinflussen niemals die Stabilität, Performance und Sicherheit des Gerätes. "Wenn eine App nicht mehr gefällt, dann deinstalliert man sie einfach und hat dann schlimmstenfalls etwas Geld verloren, aber nicht seinem Smartphone geschadet", scherzt Microsoft in diesem Zusammenhang.

Die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen in Windows Phone 8, die sich nicht zuletzt durch die Verwendung des Windows-8-Kernels ergeben:

* Unterstützung von Mehr-Kern-CPUs

* Unterstützung neuer und höherer Auflösungen. Neu hinzu kommen beispielsweise Smartphones mit Displays mit den Auflösungen 720p (1280 x 768 Pixel, 16:9), WXGA (1280 x 768 Pixel, 17:9) und WVGA (800 x 480 Pixel, 15:9)

* Applikationen, die für die Desktop-Variante von Windows entwickelt werden, lassen sich problemlos für die Windows-Phone-8-Plattform portieren.

* Unterstützung für microSD-Karten, wodurch sich der Speicher bei den Smartphones mit Windows Phone 8 nahezu beliebig erweitern lässt

* Internet Explorer 10 kann auf Smartphones mit Windows Phone 8 zum Einsatz kommen, inklusive Sicherheitsfunktionen wie Smartfilter. Die Javascript-Performance bei Internet Explorer 10 auf den Smartphones liegt um den Faktor 4 höher als noch bei dem Browser, der bei Windows Phone 7.5 ("Mango" ) zum Einsatz kam. Die Geschwindigkeit bei der Verarbeitung von HTML 5 steigt um den Faktor 2. Laut Microsoft schlägt der integrierte Browser alle Browser der Konkurrenten, also Samsung Galaxy S3, HTC One S und iPhone 4S. Entwickler können Apps für Windows Phone 8 auf Wunsch auch mittels HTML 5 und Javascript entwickeln beziehungsweise eine einmal entwickelte Web-App auch für Windows-Phone-8-Geräte anbieten.

Havoc-Engine im Einsatz unter Windows Phone 8
Vergrößern Havoc-Engine im Einsatz unter Windows Phone 8

* "We´re going to see some freakin´ killer games this year", verspricht Microsoft mit Windows Phone 8. Entwickler können DirectX nun auch für Windows-Phone-8-Spiele verwenden und auch Spiele über direkten nativen Code programmieren, ohne einen Umweg gehen zu müssen.

* Um dies nochmal zu betonen: Entwickler können im nativen Code (etwa C++) für Windows Phone 8 entwickeln und dabei auch die Werkzeuge verwenden, die sie von der Entwicklung von Windows-Programmen (DirectX 3D, Havoc, etc) gewohnt sind.

* Windows Phone 8 erlaubt die Unterstützung von NFC. Besitzer können also per NFC unterwegs mit dem Smartphone bezahlen. NFC kann aber beispielsweise für folgendes Szenario verwendet werden: Auf Visitenkarten können per NFC getaggt werden, umso die darauf befindlichen Informationen über das Smartphone in die Outlook-Kontakte hinzuzufügen.

Multitasking VoIP and Video Chat in Windows Phone
8
Vergrößern Multitasking VoIP and Video Chat in Windows Phone 8

* Neue Multitasking-Funktionen in Windows Phone 8, durch die sich VoIP und Voice-Chats (via Skype) wie "normale" Videogespräche verhalten. So kann die VoIP-App beispielsweise weiter im Hintergrund laufen. Entwickler dürfen diese Multitasking-Funktionalitäten für eigene Apps nutzen.

* Von den Multitasking-Funktionen profitiert aber auch die in Windows Phone 8 integrierte neue Spracherkennung, die jederzeit zur Verfügung steht und nicht nur für Text-Eingaben verwendet werden kann, sondern auch beliebige Kommandos (App starten, Apps steuern, etc) verwendet werden kann. Auch diese Funktionen dürfen die Entwickler für ihre Apps nutzen.

* Windows Phone 8 wird Nokias Map Technologie enthalten. Zu den Vorteilen dieser Plattform gehören: Karten-Material von Navteq, Offline Map-Unterstützung, Map-Kontrolle für Entwickler und Turn-by-Turn-Navigation.

* Windows Phone 8 soll auch das Leben von "Business"-Kunden und Adminstratoren erleichern. So wird die Verschlüsselung per Bitlocker (von Windows 7 bereits bekannt) und Secure Boot unterstützt. Zusätzlich wird auch die Verwaltung der Geräte erleichtert und es gibt eine direkte Unterstützung für alle Office-Applikationen.

Windows Phone 8: Der neue Kachelbildschirm
Vergrößern Windows Phone 8: Der neue Kachelbildschirm

* Microsoft hört auf die Reaktionen der Nutzer auf den Kachel-Startbildschirm, der mit Windows Phone 7 eingeführt wurde. Bei Windows Phone 8 werden die Anwender die Möglichkeit erhalten, die Kachel nahezu beliebig nach ihrem eigenen Geschmack anzupassen. Die Kachel sollen mehr Live-Inhalte anzeigen und somit dem Anwender noch mehr Informationen als bisher bieten. Außerdem lässt sich die Größe der Kacheln ebenso anpassen, wie die Farben des Hintergrunds des Startbildschirms.

Windows Phone 8 - die wichtigsten Neuerungen und kleiner
Flux-Scherz von Microsoft
Vergrößern Windows Phone 8 - die wichtigsten Neuerungen und kleiner Flux-Scherz von Microsoft

Windows Phone 8: Die Hersteller zum Start

Zum Start von Windows Phone 8 (voraussichtlich) im Herbst 2012 werden Nokia, Huawei, Samsung und HTC die ersten Geräte mit dem neuen mobilen Betriebssystem ausliefern und diese Geräte werden auf den neuesten Chipsatz von Qualcomm basieren. Außerdem werden alle Smartphones zeitgleich nahezu weltweit erhältlich sein.

Alle Updates für Windows Phone 8 werden außerdem künftig "over the air" ausliefern. Microsoft verpflichtet sich dazu, alle neuen Geräte mindestens 18 Monate lang mit Updates zu versorgen und damit dafür zu sorgen, dass die neu gekauften Geräte lange aktuell bleiben.

Kleiner Trost für Windows-Phone-7.5-Smartphones

Aufgrund der vollständigen Überarbeitung und des neuen Kernels wird es laut Angaben von Microsoft für existierende Geräte mit Windows Phone 7 und Windows Phone 7.5 kein Update auf Windows Phone 8 geben. Als kleinen Trost wird es dafür aber für diese Geräte bereits demnächst ein Update auf Windows Phone 7.8 geben, das unter anderem den neuen Start-Kachelbildschirm und einige weitere Verbesserungen enthalten wird.

Nokia kündigt großes Update für Lumia-Smartphone an

Nokia wird im Herbst die ersten Geräte mit Windows Phone 8 ausliefern. Für existierende Lumia-Smartphones mit Windows Phone 7.5 wird bereits ab kommender Woche in den USA ein großes Update ausgeliefert, das den Geräten viele neue Funktionen spendieren wird. Dazu gehören neben dem neuen Start-Kachelbildschirm (von Windows Phone 8) auch die Unterstützung für DLNA, eine neue Version von Nokia Music und neue Kamera-Funktionen (Panorama-Modus, Smart Group-Shots, Action-Shots).

Mit Smart Group Shots können mehrere Bilder von einer Personen-Gruppe geknipst werden. Die App analysiert anschließend die einzelnen Gesichter der Gruppe, ermittelt die Bilder, auf denen die einzelnen Personen am besten in die Kamera geschaut hatten und kombiniert diese Ausschnitte der Fotos abschließend zu einem "perfekten" Gruppen-Foto.

Ebenfalls aktualisiert werden die Windows-Phone-Apps Drive, Maps und Transport.

Mittwoch, 20.06.2012 | 20:10 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • ohmotzky 12:00 | 22.06.2012

    Seit Nokia aus Deutschland abgezogen ist juckt mich diese Firma nicht mehr.

    Antwort schreiben
  • CharlyP 21:13 | 21.06.2012

    Exitus für Nokia?

    Wie heißt es so schön? Mit solchen Freunden braucht man keine Feinde. Nokia versucht verzweifelt mit dem neuen Lumia 900 wieder ins Geschäft zu kommen und Microsoft bringt ein neues Betriebssystem heraus, das mit diesem Apparat nicht mehr kompatibel ist. Folgerichtig nimmt die Telekom ihn auch nicht mehr in ihr Sortiment, weil sie Ärger von Kunden erwartet, die das neue Gerät nicht auf Windows 8.0 updaten können. In jüngster Zeit gab es Gerüchte, das Microsoft Nokia übernehmen wollte. Das könnte nach dieser Maßnahme dann zum Schnäppchenpreis möglich sein. Vielleicht sollte Nokia auch dringend den Irrweg Windows Phone verlassen und endlich Geräte mit Android herausbringen. Eigentlich hätte, wie man an Belle erkennen kann, auch eine Weiterentwicklung von Symbian genügt aber das haben sie sich ja auch schon versaut.

    Antwort schreiben
1498024