Neues iPhone

iPhone 5 - neues Display für längere Akkulaufzeit?

Montag den 10.09.2012 um 13:18 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

iPhone 5 wird am 12. September vorgestellt
Vergrößern iPhone 5 wird am 12. September vorgestellt
© istockphoto.com/gianlucabartoli
Das iPhone 5 könnte eine längere Akkulaufzeit als das Vorgängermodell besitzen, weil beim Display eine neue Technologie zum Einsatz kommen soll.
Apple wird am 12. September in San Francisco um 19 Uhr deutscher Zeit das neue iPhone 5 präsentieren. Mit Spannung wird erwartet, was sich Apple für das neue iPhone-Modell einfallen hat lassen. Als sicher gilt, dass es das schnellste iPhone aller Zeiten sein dürfte, denn es soll die neue mobile Apple-CPU mit vier Kernen zum Einsatz kommen. Auch die Bildschirmgröße soll beim iPhone 5 von bisher 3,85 Zoll auf 4 Zoll wachsen. Shawn Lee, Entwicklungsleiter bei DisplaySearch, rechnet trotz des größeren Displays auch mit einer längeren Akkulaufzeit.

Laut Lee wird Apple bei iPhone 5 eine längere Akkulaufzeit erreichen, in dem es mit Hilfe der "In-cell"-Technologie die Display-Dicke verringert. Gerüchte darüber, dass das neue iPhone 5 über ein dünneres Display verfügen wird, kursieren bereits seit Juli im Internet . Bei der neuartigen "in-cell"-Technologie werden die Touch-Sensoren direkt im LCD integriert sind, wodurch die bisher für Touch-Sensoren notwendige Schicht von rund einem halben Millimeter überflüssig wird. Die Displays mit dieser Technologie sollen nicht nur dünner sein, sondern auch die Qualität der dargestellten Inhalte soll sich deutlich verbessern. Entwickelt wurde die "In-cell"-Technologie gemeinsam von dem Unternehmen Japan Display Inc., das Sony, Hitachi und Toshiba im November 2011 gemeinsam gegründet hatten.

In einem Blogeintrag erläutert Lee, dass das dünnere Display den Apple-Technikern die Möglichkeit eröffnet, ein Akku mit höherer Kapazität in das iPhone 5 zu packen, um stromhungrige Komponenten inklusive dem neuen Display zu versorgen und die Akkuladezyklen wie bei den Vorgängermodellen zu halten. "Wir erwarten, (...) dass das Display-Modul 0,5 Millimeter dünner sein wird, was kombiniert mit einer Batterie-Dichte von mindestens 600 Watt-Stunden pro Liter zu einer Erhöhung der Batteriekapazität beim iPhone 5 um mindestens 40 Prozent führen dürfte", so Lee.

Montag den 10.09.2012 um 13:18 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1574404