171774

Neues Slackware Linux trotz Hindernissen

02.07.2001 | 15:28 Uhr |

Obwohl drei der Hauptentwickler von Slackware aus dem Projekt ausgestiegen sind, hat es das Slackware-Team geschafft, eine neue Ausgabe der Distribution vorzulegen. Slackware Linux 8.0 liegt zum kostenlosen Download inklusive Kernel 2.4.5, KDE 2.1.2 und XFree86 4.1.0 bereit.

Obwohl drei der Hauptentwickler von Slackware aus dem Projekt ausgestiegen sind, hat es das Slackware-Team geschafft, eine neue Ausgabe der Distribution vorzulegen.

Das Major Update bietet Aktualisierungen für beinahe alle wichtigen Pakete: XFree86 4.1.0, KDE 2.1.2, GNOME 1.4, QT 2.3.1 und glibc 2.2.3. Neben dem Kernel 2.4.5 liegt auch noch der bewährte Kernel 2.2.19 bei.

Die amerikanische Distribution gehört zwar zu den etabliertesten Linux-Zusammenstellungen, ist jedoch in Europa im Vergleich mit SuSE oder Red Hat kaum verbreitet. Slackware genießt zudem den Ruf, eher etwas für Kommandozeilen-Fans zu sein, denn ein auch für Einsteiger leicht zu handhabendes Betriebssystem. Für erstere bieten sich bei Slackware natürlich einige Vorteile, etwa die absolute Kontrolle über Konfiguration und System.

Wer keine Lust hat, sich die Distribution herunter zu laden, kann sich - ebenfalls auf der Website im Slackware-Store - für 39,95 Dollar auch die Box bestellen.

Linux-News bei PC-WELT Online

PC-WELT Report: MP3 für Linux

KOffice 1.1 Beta 3 (PC-WELT Online, 27.06.2001)

PC-WELT Software-Test: Rock Linux 1.4.0 (PC-WELT Online, 15.06.2001)

PC-WELT Software-Test: Lanthan-Linux 2.0 (PC-WELT Online, 12.06.2001)

PC-WELT Software-Test: Linux Mandrake 8 (PC-WELT Online, 05.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
171774