170918

Neues MO-Wechselplatten-Laufwerk von Fujitsu

05.07.2001 | 13:38 Uhr |

Fujitsu hat heute das neue magnetooptische (MO) Wechselplatten-Laufwerk MCJ3230AP vorgestellt. Es ist in der Lage, 2,3 Gigabyte auf 3,5 Zoll großen Medien zu speichern. Bisher konnten MO-Lauferke maximal 1,3 Gigabyte speichern.

Fujitsu hat heute das neue magnetooptische (MO) Wechselplatten-Laufwerk MCJ3230AP vorgestellt. Es ist in der Lage, 2,3 Gigabyte auf 3,5 Zoll großen Medien zu speichern. Bisher konnten MO-Lauferke maximal 1,3 Gigabyte speichern.

Die hohe Speicherkapazität von 2,3 Gigabyte wird durch die Kombination zweier Verfahren erreicht: Zum einen kommt Land/Groove-Recording zum Einsatz, zum anderen die "Magnetically Induced Super Resolution"-Technologie.

Beim Land-Groove-Recording werden sowohl die Rillen als auch die Erhebungen auf dem Speichermedium beschrieben. Die Magnetically Induced Super Resolution nutzt Vorteile des Magnetismus. Beide Verfahren führen zu einer höheren Speicherdichte. Weitere Details können Sie hier nachlesen.

Für den Anschluss an den PC benötigt das Laufwerk eine ATAPI-Schnittstelle. Die Unterstützung anderer Schnittstellen ist nach Angaben von Fujitsu bereits geplant.

Erste Testexemplare sind bereits jetzt verfügbar. Mit der Massenproduktion will Fujitsu im August beginnen. Das Unternehmen hofft, über einen Zeitraum von drei Jahren zwei Millionen Exemplare zu verkaufen. Kostenpunkt: Der OEM-Preis soll - exklusive Steuern - 570 Euro (1115 Mark) betragen.

Neues Top-Notebook von Fujitsu (PC-WELT Online, 18.06.2001)

Rasante High-End-Festplatten von Fujitsu (PC-WELT Online, 16.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
170918