1249812

Neues Format für HD-Videoaufnahmen

15.05.2006 | 13:24 Uhr |

AVCHD soll das effiziente High-Definition-Formatfür digitale Videoaufnahmen werden.

Panasonic und Sony entwickeln gemeinsam ein neues HD-Digital-Videokamera-Format. Das AVCHD-Format erlaubt die Aufnahme und Wiedergabe hochauflösender digitaler HD-Videos auf DVDs. Beide Unternehmen haben bereits Vorkehrungen zur Lizenzierung getroffen. Gekoppelt an das weltweit zunehmende Angebot von HD-Broadcasting verbreiten sich HD-fähige TV-Geräte mit starker Dynamik. Panasonic und Sony werden AVCHD industrieweit als das für das HD-Zeitalter maßgeschneiderte HD-Aufnahmeformat für Camcorder vorantreiben. Gleichzeitig entwickelt Panasonic eine Technologie auf Basis des AVCHD-Standards, welche digitale HD-Aufnahmen auf SD-Speicherkarte ermöglichen soll.

„AVCHD" ist ein High-Definition-Format für digitale Camcorder, das durch den Einsatz effizienter Kodierungsverfahren die Aufzeichnung von 1080i- und 720p-Signalen auf DVDs erlauben soll. Das Format nutzt die MPEG-4-AVC/H.264-Kodierung zur Video-Kompression und Dolby Digital (AC-3) oder Linear PCM zur Audio-Kodierung. Dies soll es möglich machen, HD-Camcorder zu entwickeln, die bei kompaktesten Abmessungen höchste Video- und Audio-Qualität bieten. Die MPEG-4/H.264-Kodierung ist eine Technologie, die im Vergleich zu den bekannten Kodierungsverfahren MPEG-2 oder MPEG-4 mehr als doppelt so effizient sein soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249812