575986

Palm gibt Ausblick auf WebOS 2.0

01.09.2010 | 13:30 Uhr |

Der kürzlich vom IT-Giganten HP aufgekaufte Smartphone-Hersteller Palm hat einen ersten Einblick in sein neues Betriebssystem WebOS 2.0 gegeben.

Das Unternehmen veröffentlichte gestern Nacht eine neue Version der Entwicklungsumgebung, das WebOS 2.0 SDK. Auf der Entwicklerseite beschreibt Palm kurz die neuen Funktionen der zweiten System-Generation.

So hat der Hersteller unter anderem die Möglichkeiten zum Multitasking erweitert. Die als Karten angezeigten Programme gruppiert WebOS 2.0 automatisch zu Stapeln. Klickt man beispielsweise auf einen Link in einer E-Mail wird das sich daraufhin öffnende Fenster auf den E-Mail-Stapel gelegt, weil es Teil des Arbeitsablaufs ist. Die Kartenstapel können aber auch beliebig neu sortiert werden.

Außerdem hat Palm die Universal-Suche deutlich ausgebaut und umbenannt. Sie heißt in WebOS 2.0 "Just Type" und bietet auch Zugang zu Inhalten in Programmen von Drittanbietern. Darüber hinaus kann der Nutzer mit "Quick Actions" genannten Kurzbefehlen Aktionen ausführen, ohne eine App öffnen zu müssen. Das reicht vom Erstellen einer E-Mail über Status-Updates bis hin zur Suche im Internet.

Auch Synergy, die Synchronisations- und Verwaltungssoftware für Kontakte und Termine öffnet Palm für Entwickler von Zusatzprogrammen. WebOS 2.0 ermöglicht des weiteren spezielle Touchstone-Apps, die automatisch gestartet werden, wenn der Nutzer sein Palm-Smartphone auf die drahtlose Ladestation legt. Die Unterstützung für HTML5 und JavaScript wurde ebenfalls erweitert.

Derzeit stehen die neuen Funktionen aber nur Entwicklern zur Verfügung. Wann das neue System auf die ersten Geräte kommt, verrät das Unternehmen leider nicht. Es ist ebenfalls unklar, ob WebOS 2.0 nur zusammen mit neuen Modellen ausgeliefert wird oder auch bereits erhältliche Smartphones wie das Palm Pre oder das Palm Pixi ein Update auf die Betriebssystem-Version bekommen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
575986