Neues Angebot: PDA mutiert zum "Pornographic Digital Assistant"

Dienstag, 10.12.2002 | 14:59 von Markus Pilzweger
Das Geschäft mit nackter Haut ist einträglich: Sex-Seiten im Internet gehören zu den wenigen gewinnbringenden Geschäftszweigen in der von Pleiten geplagten Branche. Die "Private Media Group" will nun Inhalte für Erwachsene auf MMC-Medien für PDAs verkaufen - dieser wäre dann sozusagen ein "Pornographic Digital Assistant".
Das Geschäft mit nackter Haut ist einträglich: Sex-Seiten im Internet gehören zu den wenigen gewinnbringenden Geschäftszweigen in der von Pleiten geplagten Branche. Die "Private Media Group" will nun Inhalte für Erwachsene auf MMC-Medien für PDAs verkaufen - dieser wäre dann sozusagen ein "Pornographic Digital Assistant".

Der in Spanien beheimatete Anbieter ist im Geschäft mit nackten Tatsachen sehr aktiv und vertreibt Angebote dieser Art via Internet, TV, DVD, VHS und über drahtlose Dienste. Die Erotik-Inhalte auf MMC sollen ab dem ersten Quartal 2003 bei PDA-Besitzern, die Microsofts Pocket-PC-Betriebssystem einsetzen, reißenden Absatz finden.

Auf den Karten sollen Videos, "Erwachsenen-Spiele" und Multimedia-Geschichten mit "qualitativ hochwertigen" Diashows enthalten sein. Das Unternehmen ist der Ansicht, mit diesem Produkt das am "weitesten fortgeschrittene Multimedia-Produkt für den PDA-Markt" anzubieten.

Dienstag, 10.12.2002 | 14:59 von Markus Pilzweger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
21162