1969350

Neuer Raspberry Pi mit 4x USB vorgestellt

14.07.2014 | 13:51 Uhr |

Doppelt so viele USB-Ports, MicroSD statt SD-Slot und geringerer Stromverbrauch - die Macher des Raspberry Pi haben eine neue Variante ihres beliebten Bastel-Rechners vorgestellt. Trotz Hardware-Upgrade: Der Preis bleibt gleich.

Ganz ohne große Vorankündigung haben die Macher des beliebten Bastel-Computers Raspberry Pi eine neue Version des Mini-Rechners vorgestellt . Bislang hatten Interessierte die Wahl zwischen Modell A und Modell B. Modell A ist etwas günstiger als die B-Variante, hat dafür aber keinen Ethernet-Port und statt 512 MB RAM lediglich 256 MB. Weil Modell A auch nur einen statt zwei USB-Anschlüsse hat, eignet sich dieses Modell eher als Mikro-Controller. Wer einen Mini-PC oder Server sucht, griff bislang eher zu Modell B.

Doch nun gibt es mit dem Raspberry Pi B+ eine dritte Variante. Dieser sei kein Raspberry Pi 2, betonen die Macher. Vielmehr sei B+ die letzte Evolutionsstufe des ursprünglichen Raspberry. Trotzdem kostet der B+ genauso viel wie die B-Version, nämlich 35 US-Dollar. Während der Prozessor der gleiche bleibt und auch unverändert 512 MB RAM verbaut werden, wurde der GPIO Header von 26 auf 40 Pins erweitert. Ferner kommt der Raspberry Pi B+ mit vier USB-2.0-Ports daher, statt mit zwei wie beim Raspberry Pi B. Statt dem SD-Kartenslot kommt nun ein Micro-SD-Kartenslot zum Einsatz. Insgesamt soll der aktuelle Raspberry Pi zwischen 0,5 und 1 W weniger verbrauchen als seine Vorgänger. Zu guter Letzt versprechen die Macher einen verbesserten Sound und einen optimierten Formfaktor.

Wer trotzdem die alte B-Variante bevorzugt, soll nicht leer ausgehen. Die Macher versprechen, die Produktion der Modell-B-Version so lange aufrecht zu erhalten wie Nachfrage bestehe.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Hacks - Technik zum Selbermachen?

Raspberry Pi erfreut sich gerade unter Bastlern einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit der 35-Euro-Platine lassen sich viele spannende Projekte realisieren. Vom Mediacenter, Netzwerkspeicher, Fotomaschine bis hin zum Überwachungssystem ist alles möglich. Dieser Bereich ist aber nicht nur dem Raspberry Pi gewidmet, sondern bietet auch viele Tipps, Tricks und Anleitungen für andere spannende Bastelprojekte.

1969350