1669271

Neuer Mobile-Browser von Opera startet im Februar für Android und iOS

20.01.2013 | 14:06 Uhr |

Opera hat mit Ice einen neuen Browser für mobile Endgeräte vorgestellt, der im Februar für iOS und Android erscheinen soll.

Im Februar will Opera mit Ice einen neuen Browser für mobile Geräte mit Android oder iOS als Betriebssystem zum Download anbieten. Die Software setzt zur Anzeige von Internetseiten mit WebKit auf die gleiche Render-Technologie wie auch Apples Safari oder Googles Chrome. Bislang wurde Opera unter iOS von Presto angetrieben, diese Technik unterstützte eine serverseitige Kompression. Um mit der Konkurrenz im mobilen Bereich besser mithalten zu können, schwenkt Opera künftig jedoch ebenfalls auf WebKit um.

Opera Ice verzichtet auf Tabs, die die Anzeige mehrerer Websites gleichzeitig erlauben. Stattdessen finden Nutzer eine Startseite mit als Icon dargestellten Lesezeichen. Parallel aufgerufene Internet-Angebote können mit Wischbewegungen gewechselt werden.

Ice soll durch seine Darstellung der Websites im Vollbildmodus - ohne Menüs, Buttons oder Adressen – für ein besseres Erlebnis beim Surfen sorgen. Auch die Sicherheit steht für die Macher im Fokus. Aufgerufene Angebote mit Malware ziehen eine einfach zu verstehende Warnmeldung nach sich.

Tempo-Vergleich: Der schnellste Browser für das Web

Am bereits verfügbaren Browser Opera Mini will der Anbieter auch weiterhin festhalten. Ice soll jedoch den Rückstand zu Apple und Google im Bereich der mobilen Browser reduzieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1669271