Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1717164

Neuer Ferrari FF mit Siri und integriertem iPad Mini

08.03.2013 | 05:59 Uhr |

Der italienische Auto-Hersteller Ferrari will in seinen nächsten Fahrzeugen Apples Siri integrieren. Die Gäste auf dem Rücksitz profitieren hingegen von je einem iPad Mini.

Ferrari will in seinen künftigen Luxus-Autos auf Apples Sprachsteuerung Siri setzen. Konkrete Details zur Zusammenarbeit werden in Kürze folgen. Die Kooperation begann im November 2012, als der bei Apple für Internet-Anwendungen verantwortliche Eddy Cue, der selbst über eine Sammlung von Sportwagen verfügt, ins Hauptquartier von Ferrari eingeladen wurde.

Mit dem Ferrari FF wurde erst kürzlich der erste Allrad-betriebene Viersitzer des italienischen Herstellers enthüllt. Das Fahrzeug verfügt über eine auf Apples Siri basierende Bedienungsmöglichkeit für das verbaute Infotainment System. In den Lehnen der Vordersitze ist zudem je ein iPad Mini verbaut, das von den Gästen im Fond genutzt werden kann.

ACC, Lane Assist, ESC: Fahrerassistenzsysteme machen Autofahren sicherer

Mit dem LaFerrari will der Autohersteller zudem ein Hybrid-Fahrzeug mit 963 Pferdestärken anbieten. Der Großteil der Leistung entfällt dabei mit 800 PS auf den V12-Motor mit 6,3 Litern Hubraum. Diesem steht ein Elektromotor mit weiteren 163 PS zur Seite. Durch die Kombination der beiden Motoren erreicht der Flitzer schon nach 2,8 Sekunden die Marke von 100 km/h.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1717164