137332

Neuer WLAN-Weltrekord aufgestellt

Im Rahmen eines WLAN-Weitfunkwettbewerbs haben Studenten einen neuen Rekord aufgestellt.

Im Rahmen eines WLAN-Weitfunkwettbewerbs haben Studenten aus Ohio einen neuen Rekord aufgestellt. Auf 125 Meilen, also gut 200 Kilometer, belief sich die Funk-Distanz, über die die Technikcracks drei Stunden lang eine Leistung von 11 Mbit pro Sekunde erreichten.

Damit überboten die vier Entwickler ihre eigene bisherige Bestleistung von gut 55 Meilen (88 Kilometer), wie unsere Schwesterpublikation Computerpartner berichtet.

Der Wettbewerb " Wifi Shootout Contest " fand in der Wüste von Nevada statt. Dabei durften laut den Regeln nur gewöhnliche WLAN-Karten verwendet werden, die normalerweise nur einige hundert Meter weit senden können. Die Rekord-Distanz wurde dann mit Hilfe von 3,5 Meter großen Parabolantennen erreicht. Dabei durften die jeweiligen Sender nicht weiter als 30 Meter über dem Boden angebracht sein.

Das ganze geschah im Rahmen der Veranstaltung " DefCon 13 ", die in Las Vegas vom 29. bis zum 31 Juli 2005 stattfand. DefCon ist ein Event, auf dem Computerfreaks verschiedene - zum Teil nicht ganz ernst gemeinte - Contests gegeneinander austragen.

Dennoch: Den vier Stundenten winkt mit ihrem Weitfunk-Weltrekord immerhin ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde, wie sie auf ihrer Homepage bekannt geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
137332