100756

Neuer Video-Chip-Hersteller für Xbox

22.08.2002 | 10:40 Uhr |

Focus Enhancements Inc. hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen als zweiter Video-Chip-Lieferant für Microsofts Xbox ausgewählt wurde. Mit der Entscheidung sollen die Herstellungskosten der Spielekonsole gesenkt werden.

Focus Enhancements Inc. hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen als zweiter Video-Chip-Lieferant für Microsofts Xbox ausgewählt wurde. Das Unternehmen ist somit neben Conexant Systems der zweite Lieferant, der derartige Prozessoren für die Xbox liefert.

Wie Focus Enhancements mitteilte, kam der Vertrag auf Grund der Tatsache zustande, dass Microsoft versucht, die Herstellungskosten der Konsole zu senken. "Wir waren Teil eines Kostenreduzierungs-Programms", sagt Mike Kelly, Marketing-Vize-Präsident bei Focus Enhancements.

Er wies darauf hin, dass seine Prozessoren nicht diejenigen von Conexant ersetzen sollen, sondern vielmehr eine Art Ersatzlösung darstellen. Allerdings würden sich, nach Aussagen von Kelly, Konsolen mit Focus-Chip in ihren Fähigkeiten nicht von denjenigen unterscheiden, die Conexant-Chips verbaut haben. Weitere Details bezüglich Vertragsdauer, Kosten oder Dauer wurden nicht bekannt gegeben.

Ein Video-Chip wird eingesetzt, um die Bildsignale der Konsole so umzuwandeln, dass der Fernseher sie darstellen kann.

Xbox Linux 0.1: Spielekonsole wird zum Webserver (PC-WELT Online, 19.08.2002)

Microsoft legt Verkaufszahlen von Xbox-Spielen vor (PC-WELT Online, 24.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
100756