114488

Neuer Via-Chipsatz für P4-CPUs vor dem Start

16.08.2001 | 14:34 Uhr |

VIA wird in Kürze - trotz einer diesbezüglich drohenden gerichtlichen Auseinandersetzung mit Intel - den Chipsatz P4X266 offiziell ankündigen. Mainboards mit diesem Chipsatz erlauben den Betrieb eines Pentium-4-Prozessors in Verbindung mit dem günstigen DDR-RAM und SD-RAM. Erste Benchmark-Ergebnisse zeigen, dass der Via-Chipssatz um einiges flotter ist, als der i845 von Intel.

VIA wird in Kürze - trotz einer diesbezüglich drohenden gerichtlichen Auseinandersetzung mit Intel - den Chipsatz P4X266 offiziell ankündigen. Mainboards mit diesem Chipsatz erlauben den Betrieb eines Pentium-4-Prozessors in Verbindung mit dem günstigen DDR-RAM und SD-RAM.

Im Chipsatz ist die North Bridge VT5555A sowie die South Bridge VT8233 integriert. Beide werden durch den V-Link Bus verbunden und können Daten mit bis zu 256 Megabyte pro Sekunde austauschen.

Der russischen Techseite "Xbit" zufolge unterstützt der Chipsatz offiziell den 400-Megahertz-Quad-Pumped-Bus und inoffiziell den 533-Megahertz-Bus. Letzterer wird für künftige Pentium-4-Prozessoren notwendig sein.

Es werden sowohl der Socket423 als auch der Socket478 unterstützt. Drei DIMM-Slots können wahlweise nur mit DDR-RAM oder nur mit SD-RAM bestückt werden. Weitere Steckplätze der Mainboards: 4x AGP, fünf PCI, sechs USB-Ports, ATA/100, AC97 Soundchip, 10/100 Mbit Netzwerkanschluss.

Laut ersten Messungen der russischen Kollegen ist der P4X266 um einiges flotter als der Intel Chipsatz i845. In Quake III bei einer Auflösung von 640x480x32 werden mit dem Via-Chipsatz 176,5 fps erreicht. Der i845 bringt es auf 127,8 fps.

Dies liegt vor allem daran, dass der i845 über eine Speicherbandbreite von 1,06 Gigabyte pro Sekunde verfügt, während der P4X266 es auf eine Speicherbandbreite von 2,1 Gigabyte pro Sekunde bringt.

Der Via-Chipsatz schlägt sich auch tapfer im Vergleich zum i850-Chipsatz von Intel. Allerdings benötigt der i850-Chipsatz den relativ teuren RDRAM-Speicher.

Update: Die Kollegen von unserem Schwestermagazin "Tecchannel" haben den neuen VIA-Chipsatz P4X266 bereits auf Herz und Nieren getestet. Die Test- und umfangreichen Benchmarkergebnisse können Sie hier nachlesen.

Intel sagt AMD den Kampf an (PC-WELT Online, 08.08.2001)

Pentium 4 mit 2 Gigahertz kommt (PC-WELT Online, 03.08.2001)

Zukunft von Rambus ungewiss? (PC-WELT Online, 01.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
114488