1249740

Neuer Vesa-Standard: Displayport

09.05.2006 | 13:21 Uhr |

Die neue digitale Monitorschnittstelle unterstützt dank einer höheren Bandbreite gleichzeitig Audio- und Videosignale in High-Definition.

Die Video Electronics Standards Association (Vesa) verabschiedete die Version 1.0 des Schnittstellen-Standards Displayport. Im Vergleich zum derzeit üblichen Digital Visual Interface (DVI) wird der Monitor über ein Kabel nicht nur mit Video- sondern auch mit Audiosignalen versorgt, und zwar jeweils in High-Definition.

Die Displayport-Bandbreite liegt laut Spezifikation bei 10,8 Gigabyte pro Sekunde. Damit ist in der Version 1.0 ein unkomprimierter Videostream mit zugehörigem Audiosignal möglich. Ein bidirektionaler Hilfskanal kann für die automatische Geräteerkennung (Plug&Play) genutzt werden. Displayport unterstützt außerdem Kopierschutzmechanismen für die Wiedergabe von HDTV oder anderen geschützten Inhalten. Die Vesa-Mitglieder Dell, HP und Lenovo haben bereits angekündigt, künftige Produkte mit Displayport 1.0 auszurüsten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249740