101742

Neuer VIA-Chipsatz für AMD-CPUs

07.12.2000 | 11:48 Uhr |

Duron (noch) günstiger: Mit dem Pro Savage KM 133 will VIA Komplettsysteme mit AMD-Prozessoren preiswerter machen. Durch den Chipsatz mit integrierter Grafik (Savage-2000-Chip für 2D, Savage-4-Chip für 3D) können PC-Hersteller auf eine Grafikkarte verzichten und so billigere Komplettrechner bauen.

Duron (noch) günstiger: Mit dem Pro Savage KM 133 will VIA Komplettsysteme mit AMD-Prozessoren preiswerter machen.

Durch den Chipsatz mit integrierter Grafik (Savage-2000-Chip für 2D, Savage-4-Chip für 3D) können PC-Hersteller auf eine Grafikkarte verzichten und so billigere Komplettrechner bauen. Bisher dominierte in diesem Marktsegment Intel mit dem Celeron und den Chipsätzen 810(E) und 815(E).

Laut VIA soll die reine Grafikleistung des KM 133 um rund ein Drittel über der des 815(E) liegen. Passionierten Spielern wird aber auch das nicht genügen.

Der KM 133 unterstützt einen Systemtakt von 200 und 266 MHz und somit auch die neuen Athlon-Prozessoren, die AMD Ende Oktober vorstellte und die mit 266 MHz Systemtakt arbeiten.

Auf Platinen mit dem KM 133 lässt sich auch ein AGP-Steckplatz unterbringen, so dass der nachträgliche Einbau einer Grafikkarte möglich ist. Wer darauf verzichten kann, greift zum KL 133: Dieser Chipsatz unterstützt keinen AGP-Slot.

Ab Januar sollen Hauptplatinen mit dem neuen Chipsatz unter anderem von Chaintech, FIC und Soyo erhältlich sein. (PC-WELT, 07.12.2000, tr)

PC-WELT Service: Die aktuellen CPU-Preise

PC-WELT Service: Die aktuellen RAM-Preise

AMD: 1-Gigahertz-Chip für 400 Mark? (PC-WELT Online, 06.12.2000)

Heiß: 1,7 GHz von AMD (PC-WELT Online, 29.11.2000)

PC-WELT-Interview mit AMD (PC-WELT Online, 23.11.2000)

Achtung: AMD bremst CPUs (PC-WELT Online, 20.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
101742