249259

Neuer Trojaner tarnt sich als SP1 für Windows XP

09.01.2004 | 13:06 Uhr |

Xombe heißt ein neuer Trojaner, der sich seit kurzem massiv in Internet verbreitet. Der Fiesling tarnt sich als Service Pack 1 für Windows XP.

Xombe heißt ein neuer Trojaner, der sich seit kurzem massiv in Internet verbreitet. Der Fiesling tarnt sich als Service Pack 1 für Windows XP.

Die rasche Verbreitung des Trojaners erklärt sich durch den angeblichen Absender. Denn die Mails geben vor, von "windowsupdate@microsoft.com" zu stammen. Die Betreffzeile der Mail lautet: "Windows XP Service Pack 1 (Express) - Critical Update". Die Mail behauptet, dass Windows Update festgestellt habe, dass auf dem Rechner eine Betaversion des Windows XP Service Pack 1 (SP1) installiert sei. Microsoft würde empfehlen, diese Beta zu entfernen und stattdessen die finale Version des Service Pack 1 zu installieren. Das sei mit der angehängten "winxp_sp1.exe"-Datei möglich. Besonders fies: Der Anwender wird aufgefordert, vor der Installation etwaige Virenscanner abzuschalten.

Wenn jemand die Datei winxp_sp1.exe startet, nimmt der Trojaner Verbindung mit dem Internet auf. Doch das ist nicht alles, der Schädling lädt zudem einen weiteren Trojaner auf den betroffenen Rechner herunter und startet ihn.

0 Kommentare zu diesem Artikel
249259