205956

Neuer Stoff für Digicams

11.09.2006 | 11:49 Uhr |

Die Kamerahersteller Fujifilm, Pentax und Sony holen zum Rundumschlag aus und veröffentlichen für ihre Geräte eine neue Firmware.

Die neue Firmware 1.02 der Fujifilm Finepix F30 oder Finepix Z3 soll beispielsweise die Erkennung der Kameras beim Anschluss via USB an den PC um bis zu 90 Prozent beschleunigen. Des Weiteren behebt sie die gelegentlichen Fehler, welche die beiden Geräte veranlassten, die Bilderanzeige auf dem kameraeigenen Monitor mit einem Lesefehler zu verweigern und die Aufnahmen bei der Ansicht auf dem Computerbildschirm „zerhackt" darzustellen. Pentax ändert die Versionsnummern der hierzulande offiziell nicht erhältlichen Kameramodelle istDL2 und istDS2 - baugleich mit Samsung GX-1L und GX-1S - auf 1.01, der Zähler der istDL klettert auf 1.02 und die istDS zeigt nach dem Update die Versionsnummer 2.01 an. Durch die neue Firmware unterstützen die Kameras jetzt den SDHC-Standard und funktionieren auch mit SD-Karten jenseits der 2-GB-Grenze.

Sony hält für seine digitale Spiegelreflexkamera Alpha 100 die neue Firmware mit der Versionsnummer 1.01 parat. Durch Aufspielen des Updates wird die Bildung von Streifen und Farbverläufen bei Langzeitbelichtungen ab einer Belichtungszeit von mehr als 1 Sekunde verbessert. Auch bei der Druckqualität hat der Hersteller nachgelegt, insbesondere mit der Print-Image-Matching-Funktion von Epson-Druckern. Der dritte Punkt behebt ein gelegentliches Fehlschlagen beim Öffnen von RAW- bzw. ARW-Aufnahmen durch die mitgelieferte Picture-Motion-Browser-Software. Hierzu muss auch die Image-Data-Converter-SR-Software auf den neuesten Stand gebracht werden. Danach zeigt das Programm auch die Daten neuer Objektive an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205956