73204

Neuer Media Center PC fürs Wohnzimmer

Der österreichische IT-Hersteller Syswork hat einen neuen Media Center PC für die heimische Wohnzimmernutzung entwickelt. Die sogenannte HiBoxTv verfügt über einen Fernsehempfänger, kann DVDs abspielen und eignet sich ebenfalls als Büro-Rechner für Office-Anwendungen.

Je nach TV-Anschluss kann das Gerät mit einer passenden Empfangseinheit für DVB-S (digitaler Satellit), DVB-T (digitale Antenne) oder auch für analogen Empfang über Hausantenne und analoges Kabel erworben werden. Der kleine PC im Hifi-Rack-Format wird an den Fernseher angeschlossen und mit Fernbedienung oder Funk-Tastatur gesteuert. Wahlweise kann auch ein zusätzlicher Monitor angeschlossen werden.

Das Betriebssystem Windows Media Center Edition ist bereits vorinstalliert, und bietet im Gegensatz zu Windows XP eine übersichtlichere Benutzeroberfläche für Multimedia-Anwendungen. In der limitierten Version ist der Rechner mit einer 500 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet und kann somit auch als digitaler Videorekorder genutzt werden. Das Standard-Modell verfügt über eine 160-Gigabyte-Festplatte.

Für Rechenpower sorgen ein Celeron-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von drei Gigahertz und eine Radeon X300SE Grafikkarte von ATI mit 128 Megabyte Grafikspeicher. Der Arbeitsspeicher ist 512 Megabyte groß und kann bis auf zwei Gigabyte erweitert werden. Weiterhin ist ein DVD-Brenner von LG mit bis zu 16-facher Brenngeschwindigkeit eingebaut. Das Internet kann mit einem Drahtlos-Adapter auch über WLAN genutzt werden. Audio-Wiedergabe ist auf Basis von Dolby Surround 7.1 Digital möglich, entsprechende Anschlüsse sind am PC vorhanden.

Das Standard-Modell der HiBoxTv ist je nach Empfangs-Modul ab 1.690 Euro erhältlich. Die limitierte Version mit 500-Gigabyte-Festplatte bekommen Sie ab 1.990 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
73204