61902

Neuer Kopierschutz für Audio-CDs schützt Songs mit binärem Code

21.03.2003 | 15:59 Uhr |

Die US-Firma SunnComm Technologies hat einen neuartigen Kopierschutz entwickelt, der Musikdateien ein nicht herausfilterbares Wasserzeichen verpasst. In die Musikdateien wird dabei binärer Code integriert, der vom menschlichen Ohr nicht wargenommen werden kann. Da sich der Kopierschutz dadurch direkt in dem Song befindet, kann er auch nicht so leicht ausgehebelt werden, ohne das die Audio-Datei selbst beschädigt wird. So bleibt der Kopierschutz beispielsweise auch dann erhalten, wenn ein Lied aus dem Radio aufgenommen wird.

Die US-Firma SunnComm Technologies hat einen neuartigen Kopierschutz entwickelt, der Musikdateien ein nicht herausfilterbares Wasserzeichen verpasst. In die Musikdateien wird dabei binärer Code integriert, der vom menschlichen Ohr nicht wargenommen werden kann. Da sich der Kopierschutz dadurch direkt in dem Song befindet, kann er auch nicht so leicht ausgehebelt werden, ohne das die Audio-Datei selbst beschädigt wird. So bleibt der Kopierschutz beispielsweise auch dann erhalten, wenn ein Lied aus dem Radio aufgenommen wird.

Ein weiterer Vorteil: Es soll nicht mehr zu Kompatibilitätsproblemen mit CD-Playern kommen. Ein Manko, dass bisher vielen Kopierschutz-Varianten anhaftet.

Die Technologie erlaubt es, einem Lied 20 Kilobit pro Sekunde an Daten hinzuzufügen, ohne das die Dateigröße sich ändert. Das mag nicht viel sein, allerdings reicht es für die Zwecke des Kopierschutzes aus und bietet auch Platz für Zusatzinfos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
61902