34470

Neuer Hörgenuss mit "MP3 Surround"

12.03.2004 | 17:18 Uhr |

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) wird auf der CeBIT "hochqualitative Multikanal-Musikwiedergabe bei niedrigen Bitraten" vorstellen, genauer gesagt "MP3 Surround"-Technologie. Für das vollkommen neue Hörerlebnis soll dabei für die Speicherung der Dateien nur eine "unwesentlich größere Datenmenge" als bisher nötig sein, so das Institut.

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) wird auf der CeBIT "hochqualitative Multikanal-Musikwiedergabe bei niedrigen Bitraten" vorstellen, genauer gesagt "MP3 Surround"-Technologie. Für das neue Hörerlebnis soll dabei für die Speicherung der Dateien nur eine "unwesentlich größere Datenmenge" als bisher nötig sein, so das Institut. Entwickelt wurde MP3 Surround in Zusammenarbeit mit der US-Firma Agere Systems .

"Die MP3-Fans haben sich schon seit längerer Zeit eine Möglichkeit für persönlichen Multikanal-Sound gewünscht. Genau dies leistet MP3 Surround - und das bei erstaunlich niedrigen Datenraten", erklärt Dr. Jürgen Herre, leitender Wissenschaftler für den Bereich Audio & Multimedia am Fraunhofer IIS in Erlangen.

Erreicht wird MP3 Surround durch einen Stereo-MP3-Bitstrom, dem eine "geringe Menge an Surround-Daten" beigemischt wurde. Dadurch ist auch die volle Kompatibilität mit vorhandenen MP3-Spielern gewährleistet - auf herkömmlichen Geräten erfolgt die Ausgabe in Stereo, bei zukünftigen MP3 Surround-Lösungen dann in 5.1-Kanal-Surround-Sound.

Anwendungsbereiche sind genügend vorhanden: Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen kann sich den Einsatz von MP3 Surround bei Internet-Radios oder in der webbasierten Musikdistribution vorstellen. Den Aufwand für die Online-Musikdienste und Internet-Radios bezeichnet das IIS dabei als minimal. Erste MP3 Surround-Software-Lösungen werden voraussichtlich Mitte 2004 beim Endkunden aufschlagen.

Fraunhofer Institut arbeitet an DRM-System für MP3 (PC-WELT Online, 03.03.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
34470