151500

Neuer Google-Dienst: Gratis Websites mit 100 MB Speicherplatz erstellen

23.02.2006 | 15:36 Uhr |

Google hat den Startschuss für die Beta-Phase eines neuen Dienstes gegeben: Google Pages Creator. Anwender dürfen mit dem Dienst in einer einfach zu bedienenden Online-Oberfläche komplette Websites erstellen und diese dann auf Google Servern gehostet ins Internet stellen. Wie von Google gewohnt: Der Dienst ist kostenlos.

Wer bisher noch keine eigene Homepage im Internet hat, dürfte sich für den neuen Google-Dienst "Google Pages Creator" interessieren. Dem jüngsten Zuwachs der stetig wachsenden Google Labs -Familie.

Für die Nutzung des neuen Dienstes genügt eine Anmeldung auf http://pages.google.com mit den Google-Mail-Zugangsdaten. Anschließend kann auf einer einfach zu bedienenden Oberfläche direkt im Browserfenster die eigene Website gestaltet werden. Unterstützt werden Internet Explorer 6.0 (oder höher) und Firefox 1.0 (oder höher). Javascript muss jeweils aktiviert sein.

Während der Beta-Phase können Anwender beliebig viele Seiten kreieren, die anschließend auch im Internet von jedermann einsehbar sind. Die einzelnen Seiten sind über die URL

http://[Google-Mail-Benutzername].googlepages.com/[Seitename]

erreichbar und werden auch von Googles Suchmaschine indexiert. Wer seinen Freunden und Bekannten seine Website zeigen möchte, den dürfte die etwas lange URL stören. Hier bietet sich die Nutzung eines Dienstes wie Tiny-URL an, um eine griffigere URL zu erhalten.

Das Aussehen der persönlichen Website kann beliebig gestaltet werden. In einer WYSIWYG-Oberfläche mit Ajax-Technologie erfolgt die Gestaltung. Google bietet über "Change Look" über 40 Skins an, die die Wahl des richtigen Designs erleichtern. Über einen Klick auf "Edit HTML" kann auf Wunsch auch direkt der HTML-Code verändert werden.

Alle erstellten Unterseiten werden im "Page Manager" verwaltet.

Der Website können Bilder hinzugefügt werden. Google bietet hierfür 100 MB Speicherplatz an. Der Speicherplatz kann auch zum Hochladen von Dateien verwendet werden, die dann über die URL

http://[Google-Mail-Benutzername].googlepages.com/[Dateiname]

von jedem Anwender herunterladbar sind. Google gibt allerdings keinerlei Hinweis darauf, wie viel Traffic gestattet ist. Außerdem ist der Google Hilfe auch nicht zu entnehmen, ob die hochgeladenen Dateien auf Viren hin überprüft werden und wer den Inhalt der Dateien überhaupt kontrolliert.

Mit einem Klick auf "Publish" geht die gestaltete Website sofort online. Mit "Unpublish" kann eine Seite auch wieder aus dem Internet genommen werden. Sollte während der Gestaltung der Seite der Browser abstürzen, dann ist dies kein Problem: Google Page Creator speichert permanent jede Änderung, so dass nichts verloren gehen kann.

Hinweis: Der neue Dienst befindet sich in der Beta-Phase und ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.

http://pages.google.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
151500