Neuer Chipsatz mit DDR-RAM-Support für Athlon XP

Donnerstag, 17.01.2002 | 12:11 von Hans-Christian Dirscherl
Via bringt einen Chipsatz für Athlon XP-Prozessoren. Der VIA ProSavageDDR KM266 kommt mit 200/266 Megahertz Front Side Bus und arbeitet mit DDR266-RAM zusammen. Er besitzt einen integrierten Grafikchip S3 ProSavage8 mit AGP 8X-Bandbreite und unterstützt den neuen Schnittstellen-Standard Ultra ATA-133.

Via bringt einen Chipsatz für Athlon XP-Prozessoren. Der VIA ProSavageDDR KM266 kommt mit 200/266 Megahertz Front Side Bus und arbeitet mit DDR266-RAM zusammen. Er besitzt einen integrierten Grafikchip S3 ProSavage8 mit AGP 8X-Bandbreite und unterstützt den neuen Schnittstellen-Standard Ultra ATA-133.

Der Chipsatz kommt mit bis zu vier Gigabyte DDR-RAM zurecht.

VIA ProSavageDDR KM266

Ultra ATA-133 ist eine Weiterentwicklung der bisherigen EIDE-Schnittstelle durch Maxtor. Zwei Festplatten, die diesen neuen Standard unterstützen, hat die PC-WELT bereits getestet: Hier finden Sie den Testbericht. Die Entwicklung von Ultra ATA-133 steht allerdings in Konkurrenz zur seriellen ATA-Schnittstelle (PC-WELT berichtete). Festplatten mit dieser Schnittstelle erscheinen voraussichtlich in diesem Jahr und dürften Ultra ATA-133 überflüssig machen.

Der EIDE-Controller des KM266 unterstützt alle Ultra-DMA 33/66/100/133-Laufwerke wie Festplatten, CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke und die neue "Bigdrive"- Technologie , mit der die 137-Gigabyte-Grenze bei Festplatten überschritten werden kann. Bigdrive ist eine gemeinschaftliche Entwicklung von Compaq, Microsoft, VIA und Maxtor.

Massenproduktion der neuen Athlon-Chipsätze ab Februar (PC-WELT Online, 16.01.2002)

(VIA bringt KT333-Chipsatz, PC-WELT Online, 04.01.2002)

PC-WELT-Testberichte: Hauptplatinen

Donnerstag, 17.01.2002 | 12:11 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
246233