240245

Neuer Athlon-Prozessor beendet Palomino-Ära

28.02.2002 | 11:12 Uhr |

AMD soll Gerüchten zufolge am kommenden Montag den Athlon XP 2100+ als sein neues Flaggschiff in den Kampf um die Gunst der Käufer werfen. Der tatsächliche Takt der neuen Top-CPU beträgt 1733 Megahertz. Diese CPU beendet gleichzeitig die Ära der 0.18-Mikron-Prozessoren bei AMD.

AMD soll Gerüchten zufolge am kommenden Montag den Athlon XP 2100+ als sein neues Flaggschiff in den Kampf um die Gunst der Käufer werfen (PC-WELT berichtete). Der tatsächliche Takt der neuen Top-CPU beträgt 1733 Megahertz.

Der Athlon XP 2100+ basiert noch auf der Architektur des alten Palomino-Kerns mit 0,18-Mikron-Technologie. Er wird allerdings der letzte Prozessor in 0.18-Mikron sein, wie X-bit-labs berichtet. Sein Nachfolger, der Athlon XP 2200+, wird bereits auf dem neuen Thoroughbred-Kern basieren und in 0.13-Mikron gefertigt werden. Mit dem Erscheinen des Athlon XP 2200+ ist im zweiten Quartal 2002 zu rechnen.

Neben dem Athlon XP 2200+ will AMD auch noch Thoroughbred-Prozessoren mit 2000+- und 2100+-Rating auf den Markt werfen. Diese sollen die derzeitigen Palomino Athlon-CPUs ersetzen. Die neuen Thoroughbred-CPUs soll AMD auf der CeBIT 2002 erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Athlon XP 2100+ startbereit (PC-WELT Online, 27.02.2002)

AMD stellt neue Prozessoren vor (PC-WELT Online, 30.01.2002)

Athlon XP 2000+ im PC-WELT-Test (PC-WELT Online, 07.01.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
240245