26354

Neuer AOL-Spruch: "Nee, näh?"

15.02.2000 | 12:00 Uhr |

verbindenden Service für seine Mitglieder. In dem Werbespot

verbindenden Service für seine Mitglieder. In dem Werbespot versucht Becker - im Bademantel vor dem

heimischen PC sitzend - sich eine Test-E-Mail an sein eigenes Handy zu schicken. Als das Vorhaben gelingt, reagiert der ehemalige Wmbledon-Sieger mit einem breiten Grinsen auf die Nachricht seines

Mobiltelefons: "Nee, näh?".

AOL-Europe-Chef Andreas Schmidt bestätigte bei der Präsentation der Präsentation des Werbefilms indirekt einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", nach dem Becker für sein Werbe-Engagement ein größeres Paket der AOL-Aktien erhalten haben soll. "Boris Becker ist natürlich Miteigentümer von AOL", sagte Schmidt. Über die Höhe der finanziellen Abfindung des Ex-Tennisstars sei jedoch Stillschweigen vereinbart worden.

Die im Oktober vergangenen Jahres gestartete "Ich bin drin!"-Werbekampagne mit Boris Becker hatte AOL nach eigenen Angaben in vier Monaten rund 500 000 zusätzliche Kunden gebracht - damit stieg die deutsche Mitgliederzahl auf rund 1,5 Millionen. (PC-WELT, 15.02.2000, dpa/ he)

0 Kommentare zu diesem Artikel
26354