1764137

Neue Xbox offenbar doch ohne Internet-Zwang

07.05.2013 | 13:41 Uhr |

Einer internen Mail von Microsoft zufolge wird die neue Xbox noch keine Internet-Verbindung voraussetzen.

Ein möglicher Online-Zwang bei der neuen Xbox (Codename: Durango) sorgt seit Wochen für Aufruhr unter den Gamern. Einer internen Mail von Microsoft an die eigenen Mitarbeitern zufolge, die an der Entwicklung von Durango arbeiten, wird dieser Online-Zwang aber relativiert. In der Mail heißt es, dass die Nutzer erwarten, dass die neue Konsole in diversen Szenarien auch ohne eine Internet-Verbindung funktioniert. Zu diesen Szenarien gehöre beispielsweise das Anschauen von Blu-Ray-Filmen oder Live-TV aber auch das Spielen von Einzelspieler-Spielen.

Offen bleibt, ob Microsoft seine Pläne nun aufgrund der Berichte über den möglichen Online-Zwang geändert hat und deshalb seine eigenen Mitarbeiter per internen Mail darüber unterrichten muss.

Microsoft wird die neue Xbox am 21. Mai bei einem Event in Redmond offiziell vorstellen. Dort dürften alle wichtigen technischen Fragen rund um die neue Spielekonsole beantwortet werden. Auch die Frage, ob die neue Xbox auch über einen HDMI-Eingang verfügt, wie derzeit im Web spekuliert wird. Über diesen HDMI-Eingang soll es möglich sein, TV-Boxen an die Spielekonsole anzuschließen und von dort aus das Video-Signal - angereichert durch von der Xbox gezogenen Informationen - an den Fernseher weiterzuleiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1764137